PROGRAMMATIC

BVDW informiert über Real-Time Advertising

12. August 2013 (hc)

Die „automatisierte Aussteuerung digitaler Werbung auf Basis einzelner Werbekontakte in Echtzeit“, kurz Real-Time Bidding (RTB), ist längst kein Testfeld mehr. RTB hat sich auf dem digitalen Werbemarkt etabliert. Der BVDW veröffentlicht nun ein Diskussionspapier, in dem die nahe Zukunft des RTB besprochen wird. Zwei Autoren aus dem BVDW-Lab Realtime Advertising erklären aus ihrer Sicht den Ursprung und die Funktionsweise sowie Entwicklungen und Chancen für Marktakteure. Das Diskussionspapier soll den Auftakt für eine Reihe des BVDW zum Thema RTB bilden.

Oliver Busch, Autor des Diskussionspapiers und Geschäftsführer der Demand Side Plattform (DSP) Spree7: „Der Wandel zum Handel in Echtzeit ändert gewohnte Herangehensweisen, Prozesse und Strukturen. In einem überschaubaren Zeithorizont – wir gehen von etwa fünf Jahren aus – wird wahrscheinlich ein großer Teil digitaler Werbung auch tatsächlich digital gehandelt. Alle Komponenten stehen bereit. Man kann Unternehmen nur dazu raten, schnell Erfahrungswerte hinsichtlich RTA aufzubauen. Die Vernachlässigung des Themas kann Unternehmen ins Abseits führen.“

Das Papier wird hier beim BVDW zum Download angeboten.