Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

iq digital startet B2B-Netzwerk für Mittelstand

31. July 2013 (asg)

Die iq digital media marketing gmbh ist mit einer Gesamtreichweite über 15,8 Millionen Unique Usern pro Monat laut AGOF 2013-05 einer der führenden Vermarkter für digitale Qualitätsmedien und Mediabrands. iq digital steht sowohl für hohe Reichweiten in Premiumzielgruppen als auch für Special-Interest-Zielgruppen.
Das neue Online-Themennetzwerk iqd mittelstand.net bündelt relevante redaktionelle Fachinhalte für eine mittelständische Zielgruppe aus den Themenbereichen Wirtschaft, Produktion, Finanzierung, Recht und Marketing.

Ab dem 1. August 2013 geht das neue Produktangebot der iq digital media marketing gmbh an den Start: iqd mittelstand.net (www.iqdmittelstand.net) fasst ausschließlich hochwertige Verlagsseiten und Einzelportale mit hoher journalistischer Qualität zu einem einzigartigen Business-Themennetzwerk zusammen. Bereits zum Start konnten unter anderem mit kfz-betrieb.de von Vogel Business Media, meedia.de, absatzwirtschaft.de, der-betrieb.de, unternehmer.de insgesamt 18 hochwertige Websites gewonnen werden, die mit ihren anerkannten, fundierten, redaktionellen Inhalten die Basis für das Themennetzwerk und seiner maßgeschneiderte Fachinhalte bilden.

„Wir haben das Themennetzwerk ‚iqd mittelstand.net‘ aufgrund der hohen digitalen Nachfrage nach mittelständischen Zielgruppen entwickelt. Mit diesem neuen Themennetzwerk werden wir den Wunsch der Werbekunden erfüllen, die mittelständische, B2B-Zielgruppen in einem hochwertigen Umfeld planbar und effizient erreichen wollen. Mit diesem Produkt bieten wir nun unseren Werbekunden Premiumreichweite in der bekannten iq digital Qualität“, ist Christian Herp, Geschäftsführer der iq digital media marketing gmbh überzeugt.

Zum Start bietet das Themennetzwerk iqd-mittelstand.net eine Reichweite von insgesamt 540.000 Unique User (UU) und über 5,5 Millionen Pageimpressions.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 16. September 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!