ECOMMERCE

Inszeniere den Onlineshop

26. Juli 2013 (stg)

Stationärer Handel muss für ein Kunden-Erlebnis sorgen, um Marktanteile gegenüber dem E-Commerce zu verteidigen. Laut dem E-Commerce-Händler Rakuten erhöht eine spannende Inszenierung des eigenen Sortiments die Chance auf mehr Umsatz, bessere Margen und Empfehlungen von Kunde zu Kunde. Auch online lässt sich mehr herausholen, wenn die eigenen Produkte richtig in Szene gesetzt werden. Der soziale Aspekt spielt dabei eine zunehmend größere Rolle.

Fotosharing-Plattformen haben für ein neues Phänomen im E-Commerce gesorgt – und das ohne eigene Shopping-Funktionen. Vielmehr zeigen sie die Bedeutung der richtigen Inszenierung auf, die den E-Commerce langfristig beeinflussen wird. Weit vorne bei diesem Trend steht Pinterest, eine Plattform, auf der Nutzer Bilder und Videos als „User curated content“ auf ihren eigenen „Pinnwänden“ zusammenstellen, teilen und kommentieren können. Was mit niedlichen Tierbildern, Urlaubsfotos oder Kalendersprüchen begann, wurde bald um beliebte, schöne oder ausgefallene Produkte ergänzt – von Autos über Mode bis hin zu Einrichtungsgegenständen.

Inzwischen kommt Pinterest auf mehr als 20 Millionen Nutzer monatlich. Das Design von Fotosharing-Plattformen soll viele E-Commerce-Anbieter und Shopbetreiber inspiriert haben, ihre Produkte visuell großformatiger in Szene zu setzen. Vor allem aber haben bereits einige Händler verstanden, dass es sich lohnt, Kunden zum Teilen interessanter Produkte zu animieren.

Aus dem Verhalten der Kunden lässt sich nämlich ablesen, welche Produkte besonders interessant, zukünftig stärker gefragt und damit geeignet sind, um ins eigene Sortiment aufgenommen zu werden. Einige Händler erheben dieses Prinzip gar zum Geschäftsmodell: In den USA bieten Seiten wie Made.com oder The Grommet bereits ausschließlich Produkte an, die neu oder gar noch in der Produktion der ersten Charge sind. Limitierte Auflagen sind dort ebenfalls erhältlich. Damit unterstützen diese Dienste sowohl die Produktentwicklung als auch Händler bei der Vermeidung eines Lagers voller Ladenhüter, indem sie Daten über die Nachfrage liefern.

Insbesondere für kleinere Händler bieten die richtige Inszenierung und der Aufbau eines spannenden Shopping-Erlebnisses für die Kunden im Internet große Chancen. Nur selten können sie im Preiskampf gegen die großen Player am Markt bestehen, doch erfolgreiche Kundenbindung und ein spannend in Szene gesetztes Sortiment sollen dies mehr als kompensieren.