DISPLAY ADVERTISING

Mit Bildern bei AdWords werben

7. Juni 2013 (stg)

Nach dem Motto „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ kann bei Google AdWords nun mit Bildern geworben werden. Die sogenannten „Extensions“ sollen vorerst in einer Beta-Version den Werbetreibenden erlauben, ihre Suchanzeigen visuell zu erweitern.

Die Bilder, so Google im Inside AdWords-Blog, sollen es Unternehmen einfacher machen, ihre Angebote attraktiv zu präsentieren. Die Funktion ist zurzeit allerdings nur für Anzeigen in englischer Sprache verfügbar.

"Mehr als jede sechste Suchanfrage auf Google wird heute mit visuellen Inhalten ergänzt", so Awaneesh Verma im Inside AdWords-Blog. "Bild-Ergänzungen zu Anzeigen werden dann angezeigt, wenn wir ermittelt haben, dass visuelle Ergebnisse für eine Suchanfrage passend sind."

Beispiel einer Hotelwerbung in Sydney.

Illustrationen sollen vorher zur Überprüfung an Google geschickt werden. Es können nur Bilder bei AdWords verwendet werden, für die der Werbetreibende auch entsprechende Rechte besitzen.

Nachdem vor etwa drei Monaten Google die Umstellung der AdWords-Kampagnen auf die "Enhanced Campaigns" angekündight hat, sind illustrierte AdWords-Anzeigen nun der nächste Schritt, um die Werbung im Suchmaschinenumfeld gezielter und attraktiver zu gestalten.