SEARCH MARKETING

Mehr Geld für Content Marketing

8. Mai 2013 (ts)

Facit Research hat 60 Entscheider zur Bedeutung von Content Marketing gefragt. Ergebnis: Fast alle (90 Prozent) gehen davon aus, dass Content Marketing in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird. Zwei Drittel planen ihre Budgets dafür aufzustocken. Für die Entwicklung solcher Kampagnen setzen die Marketingverantwortlichen bevorzugt auf externe Dienstleister.

Zunächst fragte die Studie die Teilnehmer, was sie überhaupt unter „Content Marketing“ verstehen. Die verschiedenen Assoziationen wurden zusammengefasst und ergaben folgende Definition: „Unter Content Marketing ist die zielgruppenspezifische Ansprache via On- und Offline-Medien durch qualitativ hochwertige und kreative Inhalte zu verstehen.“

Verdopplung der Budgets erwartet

Fast alle Teilnehmer stuften Content Marketing als wichtig ein. Daher sind sie auch gewillt in diesen Bereich zu investieren. Mehr als ein Drittel, die für 2013 eine Content-Marketing-Strategie entwickelt haben oder geplant hatten, gab an, dass das Budget für diese zwischen 100.000 und 200.000 Euro liegt. Ein weiteres Drittel nannte ein Budget von 20.000 bis 100.000 Euro. Lediglich acht Prozent planten mehr als 200.000 Euro ein. Im Durchschnitt werden die Befragten im Jahr 2013 knapp 126.000 Euro für Content Marketing ausgeben.

Von denselben Befragten planen knapp 30 Prozent einen Ausbau des Budgets auf 200.000 bis 500.000 Euro. Die gleiche Größe an Probanden plant ebenfalls einen Ausbau ihres Budgets für Content Marketing auf zwischen 50.000 und 200.000 Euro. Immerhin knapp zehn Prozent planen einen Ausbau auf mehr als 500.000 Euro. Damit liegt das durchschnittliche Budget bei etwa 125.909 Euro. In den nächsten fünf Jahren solle das durchschnittliche Budget auf etwa 266.190 Euro wachsen. Das wäre mehr als eine Verdopplung.

Verdopplung der Budgets erwartet (Quelle: Serviceplan/Facit Research )