BRANDING

Facebook-Marketing: Maggi, Rossmann und Sixt mit Success-Stories

29. Mai 2013 (stg)

Facebook wird nicht müde sich als Marketingplattform für Brand Advertiser zu empfehlen. Nach Nestlé für die Marke Maggi (siehe Video unten) konnte man anhand der Media Efficiency Panels der GfK belegen, wie die Drogeriemarktkette Rossmann erfolgreich über Facebook agierte, um Kundenbindung und Umsatz zu steigern. Rossmann setzte neben der eigenen Facebookseite vor allem auf Gutscheine und Werbeanzeigen. In einem weiteren Case berichtet Facebook vom Autovermieter Sixt, der die Downloads seiner mobilen App "My Driver" kosteneffizient erhöhen konnte. Auch hier spielten Rabatt-Angebote über Facebook Offers eine wichtige Rolle.

Rossmann hat eine Reihe von Facebook-Kampagnen - darunter auch Werbeanzeigen und Sponsored Storys -  durchgeführt, um das Interesse an der Marke aufrechtzuerhalten und eine enge Bindung mit Kunden aufzubauen. Zudem hat die Drogeriemarktkette mit einlösbaren Gutscheine besondere Anreize für die Fans gesetzt, damit sie die Rossmann-Märkte besuchen.

Das Unternehmen hat auf seiner Facebook-Seite verschiedene Rossmann-Welten erschaffen. Jede Welt hatte ein eigenes Tab und eine individuell entwickelte App, die auf einen Schwerpunkt fokussierte, z.B. Kind, Foto, Karriere. Dialog zwischen Marke und Fans stand ganz oben auf der Liste.

Das Unternehmen hat Links für im Markt einlösbare Gutscheine exklusiv auf der Facebook-Seite gepostet. Dadurch wurden die Fans belohnt und die Menschen ermuntert, die Sichtbarkeit der Marke durch das Teilen der Beiträge zu erhöhen.

Um den Effekt von Mundpropaganda zu verstärken, hat Rossmann gesponserte Meldungen genutzt. Diese wurden in den Neuigkeiten der Freunde der Fans angezeigt und haben dazu eingeladen, bei der Facebook-Seite von Rossmann „Gefällt mir“ zu klicken. Die gesponserten Meldungen enthielten einen Link zu einem Gutschein oder anderen Kommunikationskanälen. Außerdem beinhalteten sie den Namen des Freundes, dem die Marke bereits gefällt. Dies machte die gesponserte Meldung genauso wertvoll wie eine persönliche Empfehlung.

Freundesempfehlung als Tarnung für gekaufte Werbeanzeige.

Über Facebook hat sich die Marke Rossmann gestärkt

In Kooperation mit der GfK hat Rossmann anhand des GfK Media Efficiency Panels untersucht, welche Auswirkungen die Facebook- Aktivitäten von Rossmann auf den Kundennutzen haben.

  • Besucher der Facebook-Seite geben im Durchschnitt 1,5x mehr in Rossmann-Märkten aus als Nicht-Besucher
  • Besucher der Facebook-Seite zeigen eine 73 % höhere Bindung zu Rossmann als Nicht-Besucher
  • Bei Besuchern der Facebook-Seite ist es 77 % wahrscheinlicher, dass sie Kunden sind als bei Nicht-Besuchern der Facebook-Seite
  • Besucher der Facebook-Seite geben 2x mehr für Eigenmarken von Rossmann aus
    „Wir sind sehr stolz auf das große Engagement der Menschen auf unserer Facebook-Seite. Dies beschert uns sehr treue Kunden und unser Ziel ist es, dies in Zukunft kontinuierlich auszubauen”, sagt Dirk Böger, Marketing Director, Rossmann GmbH.

200% Umsatzsteigerung bei Sixt durch Facebook Offers

Im November 2012 veranstaltete Sixt dazu eine besondere Verkaufsinitiative und schaltete hierfür Facebook Offers (Facebook-Angebote). Nutzer erhielten damit 25 % Rabatt auf ihre nächste Reservierung.

Das Facebook Offer erschien als Beitrag auf der Seite, sodass die Nutzer das Angebot direkt auf der Facebook-Seite von Sixt beanspruchen und buchen konnten.

Sixt nutzte gesponserte Meldungen, um die Reichweite seiner Facebook Offers zu erhöhen. Das Angebot wurde so in den Neuigkeiten der Fans sowie der Freunde der Fans angezeigt.

Über Facebook konnte man sofort die rabattierte Fahrt buchen.

Ergebnisse der Facebook Offers:

  • im November 2012 eine Umsatzsteigerung von über 200 % erreicht
  • an nur einem Wochenende wurden über 1.200 Facebook Offers beansprucht
  • ROI (Return on Investment) von 52 % durch Werbung auf Facebook
  • Conversion Rate von 20% (Klick zu Download) wurde durch die Facebook Mobile App Install Ads erreicht
  • 20% der Menschen, die die App heruntergeladen haben, wurden Kunden
  • 50% weniger Kosten pro Download als von Sixt erwartet
Stephan Hong

„Mit Facebook Offers haben wir eine Vielzahl von Menschen erreicht, die auf der Suche nach einem guten Angebot waren. Wir sind mit den erzielten Ergebnissen und den Synergieeffekten, die sich durch die Kombination von Facebook Offers und gesponserte Meldungen ergeben haben, außerordentlich zufrieden“, so Stephan Hong, Director Online Marketing, Sixt AG.