PERFORMANCE - DSP

Platform 161 fit für Mobile Werbung

2. Mai 2013 (stg)

ClickDistrict, Technologieanbieter für Digital Media, hat nun auch ihre hauseigene Demand Side Platform (DSP) 'Platform 161' (kurz P161) um Mobile Advertising Funktionalität erweitert. Neben Services im Bereich Display und Video kann die P161-DSP nun auch mobile Kampagnen über das auktionsbasierte Real-Time Biddng Verfahren ausliefern.

ClickDistrict habe die DSP P161 bereits europaweit an Supply Side Plattformen (SSP) und AdExchanges - darunter 10 in Deutschland - anbinden können.  Nun sei auch der Zugriff auf Werbekontakte von Smartphone- und Tablet-Nutzer möglich. Dabei beherrsche die P161-DSP die speziellen Anforderungen des Mobile Advertisings wie etwa ein automatisches Targeting nach Zugriffszeit und -ort, aber auch nach verwendetem Gerät (Device Targeting) sowie Zugangsart (WiFi oder 3G).  Sogar In-App-Targeting sei mit dieser DSP möglich.

Zusätzlich lassen die Kampagnen sich zielgenau ausrichten, etwa um höhere Konversionsraten für Sales-Seiten zu erzielen oder die Zahlen für App-Downloads anzukurbeln. Mit gezielter Werbeeinblendung lässt sich auch mehr Besucher auf mobilen Seiten generieren oder ein höheres Brand Engagement erzielen. Die Abrechnungsmodelle umfassen TKP, Cost-Per-Click oder Cost-Per-Lead.

Arno Schäfer

„Wir sind froh, dass wir unsere eigene, ganz bewusst an den europäischen Markt orientierten DSP-Lösung ‚Platform 161’, nun auch um das Zukunftsthema Mobile erweitert haben“, sagt Arno Schäfer, CEO Germany. „Schon jetzt werden bei einigen Kunden mehr als 15 Prozent der Abverkäufe über den mobilen Kanal realisiert.“