DISPLAY ADVERTISING

McDonalds.de ist fit für die mobile Nutzung

4. März 2013 (hc)

Bereits seit 2008 ist Razorfish als digitale Lead-Agentur für McDonald’s tätig und verantwortete unter anderem die mehrfach preisgekrönten „Mein Burger“-Kampagnen. Nun hat Razorfish auch die Website von McDonads generalüberholt. Das Ergebnis ist eine klar und einfach strukturierte Website, die aufgrund hres Responsive Designs auch mobil eine gute Figur machten soll. Neu integriert wurde zudem eine standortabhängige Restaurant-Suche, die zu den Profilen der Franchise-Nehmer führt.

Bei der Neugestaltung des eigenen Unternehmensauftritts setzte McDonald’s Deutschland (www.mcdonalds.de) dementsprechend auf ein geräteübergreifendes Markenerlebnis: Durch Responsive Design passen sich sämtliche Inhalte flexibel den unterschiedlichsten Bildschirmgrößen an. Neu integriert wurde zudem eine standortabhängige Restaurant-Suche, die zu den Profilen der Franchise-Nehmer führt – ein Angebot, das in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden soll.

Die Navigationsstruktur orientiere sich an der bestmöglichen Nutzbarkeit auf mobilen Endgeräten: Statt auf eine Vielzahl von Unterebenen setzte Razorfish auf übersichtliche Link-Listen. Beim BigMac können die mobilen Nutzer sogar per Fingertipp das Brötchen zusammendrücken und so eine haptische Interaktion mit dem Produkt erleben.

Durch vollständiges Cloud Hosting der Inhalte kann das Unternehmen kann künftig flexibel auf Spitzen bei den Seitenzugriffen reagieren, wie sie typischerweise im Rahmen von Kampagnen auftreten. Rainer Saborny, Marketingleiter von McDonald’s Deutschland, zur neuen Website: „"McDonald's ist Essen unterwegs und außer Haus. Darum war es uns besonders wichtig, dass unsere Gäste auch mobil alle Funktionen unserer Internetplattform nutzen können.“