ANALYTICS

Bunte Browserlandschaft in Europa

25. März 2013 (hc)

Der Webanalyst AT Internet hat die Visits von 17.877 Kunden-Websites ausgewertet und länderspezifisch nach Betriebssystem, Browser und genutzter Suchmaschine aufgeschlüsselt. Die Zahlen für Suchmaschinen und Betriebssystem werden niemanden überraschen. Was die Suchmaschinen angeht, hat Google die Nase vorn, die Nummer eins der Betriebssysteme bleibt Windows. Nur bei den benutzen Browser wird das Bild ein wenig bunter.

Bei den Suchmaschinen dominiert Google durchgehend mit über 90 Prozent Marktanteil. Auch Bing ist mit einem Marktanteil bis drei Prozent in allen Ländern vertreten. Hinzu kommen in Deutschland T-Online (1,5 Prozent), in Spanien Babylon (0,8 Prozent) und in Frankreich und Großbritannien Yahoo (1,3 und 1,8 Prozent).

Suchmaschinen: Anteile in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien. Studie von AT Internet

Den Markt der Betriebssysteme dominiert Microsoft mit 60 bis 80 Prozent Marktanteil, gefolgt von Apple mit 13 bis 26 Prozent und Google, die es nur in Spanien über die 5 Prozent schaffen.

Betriebssystem: Anteile in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien. Studie von AT Internet

Bei den Browsern ist das Bild deutlich bunter. Der Internet Explorer verliert deutlich an Boden, aber auch die Benutzung des Firefox geht zurück. Zulegen konnten Safari und Chrome.

Browser: Anteile in Europa. Studie von AT Internet
Browser: Anteile in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien. Studie von AT Internet