Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Social Media wird erwachsen

5. Dezember 2012 (ts)

Die Studie „Social Media in Unternehmen“ zeigt eine deutliche Professionalisierung im Umgang von Social Media. Die vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) durchgeführte Befragung zeigt, dass knapp ein Drittel mehr der Unternehmen Agenturen beauftragen. Die Unternehmens-Budgets für Social Media Maßnahmen bleiben dagegen konstant.

In diesem Jahr gehen nur gut die Hälfte der Befragen (56 Prozent) von steigenden Social Media Budgets aus. Letztes Jahr waren es noch rund drei Viertel der Unternehmen (77 Prozent). So gut wie niemand geht davon aus, dass die Budgets sinken. Ebenfalls die Hälfte der 140 Befragten Unternehmen der BVDW-Studie beauftragen externe Dienstleister. Ein Zeichen, das sich Social Media professionalisiert. Im letzten Jahr heuerten noch knapp ein Drittel (27 Prozent) weniger eine Agentur an.

„Social Media besitzt auch in Zukunft für die werbungtreibenden Unternehmen einen hohen Stellenwert, jedoch verändern sich die strategischen und strukturellen Prozesse innerhalb der Organisationen. Die Unternehmen signalisieren mit der fortschreitenden Professionalisierung, dass die Phase des Ausprobierens und damit die sprichwörtlich ersten Schritte in Social Media sich immer stärker dem Ende neigen. Social Media entwickelt sich zur Normalität im Unternehmensalltag und hält Einzug in die Unternehmenskultur“, sagt Curt Simon Harlinghausen (AKOM360), Vorsitzender der Fachgruppe Social Media im BVDW.