MOBILE

Mobile Internetnutzung hoch im Kurs

19. November 2012 (hc)

Jede Woche gehen (Laut einer Befragung des IAB Europe) 19 Prozent der Bundesbürger über ihr internetfähiges Mobiltelefon online, 12 Prozent mit einem Tablet. 60 Prozent der Deutschen besitzen ein internetfähiges Mobiltelefon, 44 Prozent besitzen ein Smartphone. Als beliebteste Verwendung für das Smartphone, nach Telefoniere und SMS Verschicken, gilt das Aufnehmen von Fotos und Videos (87 Prozent), und das Verschicken eben jener (73 Prozent). Dicht dahinter kommt für Smartphonenutzer die E-Mail mit 74 Prozent.

In fast allen Berreichen, vor allem aber bei der Nutzung von Instant Messaging (Deutschland 38 Prozent, EU-Durchschnitt 51 Prozent) und mobilen Suchmaschinen (Deutschland 42 Prozent, EU-Durchschnitt 55 Prozent)

Frage: In addition to making phone calls or sending text messages, how often do you do the following using your mobile phone?
Oliver Wersch

Oliver von Wersch (von G+J Electronic Media Sales), Leiter der Unit Mobile Advertising der Fachgruppe Mobile im BVDW ordnet Mobile hoch ein: „Mobile zählt in Deutschland ohne Zweifel zu den relevanten Medienkanälen. Für das gesamte Wachstum von Mobile wird die Schaffung von weiteren Nutzungsanreizen immer wichtiger. Sowohl qualitativ hochwertige Inhalte als auch einfache und günstige mobile Datentarife helfen, dass die Menschen das Mobile Internet noch stärker nutzen werden. Durch die steigende Akzeptanz in der Bevölkerung wird das Medium Mobile auch als Werbekanal weiter eine steigende Bedeutung erfahren und somit eine nachhaltige Wirkung auf die Wertschöpfungskette entfalten“

Zum Download des pdf-Dokumentes mit vielen Grafiken klicken Sie bitte hier:
Mediascope 2012 – Fokus Mobile