SEARCH MARKETING

IntelliAd integriert Tool für Product-Listing-Ads

5. November 2012 (jvr)

Der Bid-Management Anbieter IntelliAd erweitert seine E-Commerce-Suite um ein Product-Listing-Ads-Tool (PLA-Tool) Damit reagiert man auf den Wegfall des kostenlosen Traffics aus der Product Search, den Google für Deutschland für das Frühjahr 2013 angekündigt hat.

Advertiser aus dem E-Commerce müssen ab 2013 für den Traffic aus Google Shopping über sogenannte Product-Listing-Ads (PLAs) auf Klickbasis einkaufen.  Das neue Tool von intelliAd kann als zentrale Verwaltungs- und Optimierungsplattform für PLA-Kampagnen dienen und unterstützt Online-Händler und Agenturen sowohl bei der Kampagnen-Erstellung als auch beim Gebotsmanagement.

 „PLAs gibt es schon seit 2010, aber erst jetzt wird deren Buchung dringlich, da der Traffic aus der organischen Produktsuche versiegen wird. Wer jetzt schon mit der Buchung von PLAs experimentiert, wird noch von niedrigen Klickpreisen profitieren und wertvolle Learnings ziehen können, die dann im Frühjahr Gold wert sind“, rät Mischa Rürup, COO der intelliAd Media GmbH.

Da PLAs nicht keyword-, sondern produktbezogen gebucht werden, optimiere intelliAd kontinuierlich die Daten, indem das automatische Bid-Management die Einhaltung der eingestellten Zielwerte sicherstelle. Ebenso sei ein genaues Tracking bis auf ein einzelnes Produkt und eine genaue Messung des Beitrags von PLAs in der Customer Journey möglich.  Sven Müller, Head of Online Marketing der Runners Point GmbH, hat sich schon von den Vorteilen überzeugen lassen: „Das PLA-Tool trifft genau unsere Bedürfnisse als E-Shop: Kampagnenerstellung, Aussteuerung und Tracking auf Basis einzelner Produkte.“