Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Großer Optimismus unter den Internetagenturen

8. November 2012 (hc)

Heute veröffentlicht der BVDW seine Detailauswertung zum Internetagentur-Ranking. Dieses Ranking wird seit 2001 jährlich veröffentlicht. Dieses Jahr wurden 212 Full-Service-Internetagenturen befragt. Diese Agenturen erwirtschafteten zusammen 886,33 Mio. Euro Honrarumsatz im Jahr 2011 und beschäftigten 9.554 festangestellte Mitarbeiter. In der Studie werden Fakten zu Umsatz und Mitarbeitern erhoben und nach Geschäftsfeldern aufgeschlüsselt.

Die Branche ist durchweg optimistisch. Im kommenden Jahr rechnen die Unternehmen sowohl mit steigendem Umsatz, als auch damit, mehr Mitarbeiter einstellen zu können. 75 Prozent der Agenturen rechnen mit Mitarbeiterwachstum, nur 2 Prozent mit einem Rückgang. Auch den Umsatz sehen über 70 Prozent der Agenturen steigen, nur 2,5 Prozent rechnen mit sinkendem Umsatz.

Für die meisten Agenturen gelten die drei Branchen Handel- und Versand, Medien und Finanzen als wichtige Auftraggeber.

Frage: „Welchen Anteil haben die nachfolgend genannten Branchen von Auftraggebern am Umsatz Ihrer Agentur?“

Den Großteil der Honorarumsätze erwirtschaften die Agenturen im Bereich Online-Marketing, E-Commerce und Social Media.

Als Schwerpunkte im Agenturgeschäft gelten insbesondere Kreationen für den klassischen Online-Bereich, den Mobile Sektor und das Intranet.

Frage: „Bitte geben Sie an, wie sich der Honorarumsatz Ihrer Agentur auf die im Folgenden genannten Anwendungsbereiche verteilt.“
Frage: „Wie zeigt sich der Tätigkeitskatalog Ihrer Agentur in Bezug auf den Honorarumsatz: Bitte geben Sie an, wie sich der Honorarumsatz Ihrer Agentur auf die im Folgenden genannten Zielplattformen verteilt. “

Die interessantesten Thesen, um deren Prognose gebeten wurde sind diese:

  • „Das Finden von Personal gestaltet sich für Agenturen als zunehmend schwierig.“ erhielt eine Zustimmung von fast 80 Prozent
  • Drei von fünf Agenturen gehen davon aus, dass die Entwicklung hin zu integrierten Agenturen geht, die alle Bereiche abdecken
  • „Location Based Services (LBS) spielen für unsere Kunden keine Rolle.“ Erntete nur 17 Prozent Zustimmung