Adzine Top-Stories per Newsletter
ECOMMERCE

ECC prophezeit Rekordjahr für E-Commerce

29. November 2012 (hc)

Das Weihnachtsgeschäft hat begonnen. Nachdem die monatliche Erhebung des ECC-Konjunkturindex des IFH Köln für die letzten vier Monate stabil um die 100-Punkte-Grenze schwankte, legt der Index ensprend im November 10,2 Punkte zu. Mit jetzt 108,5 Punkten liegt der Index damit sogar 7,4 Indexpunkte über dem Wert des Vorjahres.

Bis zu welchem Bestellzeitpunkt garantieren Sie Ihren Kunden im Online-Shop eine rechtzeitige Zustellung der Weihnachtsgeschenke? (Händler - blau) Bis wann bestellen Sie online Ihre Weihnachtsgeschenke? (Kunden - grün)

Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln, prognostiziert ein Rekord-Verkaufsjahr. Knapp 36 Prozent der befragten Online-Händler beurteilen ihre aktuellen Online-Umsätze positiv. Befragte Online-Shopper planen mehrheitlich ihre Ausgaben noch zu erhöhen.

Vielerorts versucht sich das Online-Weihnachtsgeschäft auch für Kurzentschlossene und Last-Minute-Shopper wertvoll zu machen. Im Last-Minute-Geschäft mit dem stationären Handel mithalten zu können ist ein Anliegen für viele Onlineshop-Betreiber. Bonprix beispielsweise bietet zur Weihnachtszeit einen 24-Stunden-Eilservice an, bei dem die 24-Stunden-Lieferung bis zum 18. Dezember 2,95 statt 7,95 Euro kostet. 40,2 Prozent der teilnehmenden Online-Händler garantieren eine pünktliche Lieferung zum 24.12. bei einer Bestellung bis spätestens drei Tage vor Weihnachten und weitere rund 40 Prozent bis spätestens eine Woche vor dem Fest. Die Mehrheit der Shopper (45,3 Prozent) gab an, Geschenke online bis spätestens zwei Wochen vor Weihnachten zu bestellen. Lediglich rund acht Prozent nutzen die Angebote der Online-Händler und bestellen auch noch kurz vor den Feiertagen.