VIDEO

Bewegtbild Bastelbögen von ClipVilla

12. November 2012 (ts)

Das Bremer Start-up stellt Vorlagen für Bewegtbildspots zur Verfügung. Auf der Grundlage von vorgefertigten Templates können Advertiser dann ihre eigenen kleinen Spots schnell und unkompliziert basteln. Den einfachsten 30-Sekünder ohne Sprecher gibts schon ab 99 Euro.

Clipvilla bietet einen webbasierten Service zur Erstellung von modernen Werbeclips aus Fotos, Videos und Texten. In drei Schritten können sogar Laien auf Basis von Werbespot-Vorlagen ein Video für ihr Unternehmen erstellen. ClipVilla.com biete wöchentlich neue Videovorlagen, die wie Werbespots gestaltet sind und in 30- oder 60-Sekunden Länge vorliegen.

Diese Vorlagen können vom Unternehmen mit eigenen Fotos, Videos und Texten individualisiert werden. Zusätzlich bestimmt der Nutzer eine GEMA-freie Hintergrundmusik und kann auf Wunsch sogar einen professionellen Sprecher hinzufügen. Das erzeugte Video komprimiert ClipVilla innerhalb weniger Minuten und stellt es direkt zum Download bereit. Die Spots in HD-Qualität lassen sich auf allen Endgeräten abspielen und sind beispielsweise für die eigene Website, in Präsentationen, auf Messen und sogar im TV einsetzbar. Bezahlen muss der Kunde erst, wenn er mit dem Preview seines individuellen Spots zufrieden ist.

Geschäftsführer des noch nicht einjährigen Start-ups Jens Neumann kommentiert: „Mit ClipVilla ermöglichen wir es jetzt auch kleinen und mittelständischen Unternehmen, sich den Traum vom Bewegtbildwerbung zu erfüllen.“ Norman Breitling, Inhaber der Werbeagentur Brandfisher und spezialisiert auf KMU, gehört zu den ersten Partnern von ClipVilla: „Eine tolle Idee für kleine und mittlere Unternehmen, die erste Erfahrungen mit Bewegtbild machen wollen. Je nach Projektgröße kann die Nutzung von ClipVilla eine echte Alternative sein.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!