Sie sind Hier: Magazin > Display Advertising > DSP als „Self Trading Desk“
Artikel

Das Berliner Unternehmen revcloud bietet für das Real Time Bidding Verfahren einen Self Trading Desk an. Damit sollen Unternehmen jeder Größe ihre Anzeigenplätze einfach und individuell auswählen und am dynamischen Mediahandel teilhaben.


Simon Schier

Die Berliner Demand Side Platform (DSP) revcloud ist seit Juni 2012 online und will mit Ihrem Angebot Display Werbung für Unternehmen jeder Größe passgenau, einfach und kontrollierbar gestalten. „Die komplette technologische Basis, inklusive des Bietsystems, wurde von uns selbst entwickelt. Dadurch können wir flexibel auf den Markt und auch Kundenwünsche und Anforderungen reagieren, denn sämtliche Bestandteile des Systems können von uns modifiziert oder angepasst werden.“ erkärt Simon Schier, Geschäftsführer revcloud. „Wir glauben gerade hierdurch für viele ein idealer Partner zu sein, da wir individuelle Lösungen anbieten können und kein Produkt von der Stange verkaufen.“

Als Alleinstellungsmerkmal sieht revcloud die eigene Positionierung als „Self Trading Desk.“  Damit seien die Berliner einzigartig unter den Anbietern für Demand Side Plattformen. Revcloud verfüge über ein intuitiv bedienbares  Online Interface über welches jeder Kunde seine Kampagnen eigenständig verwalten könne. Als Advertiser, die auf diese Trading Desk bereits setzten, nennt revcloud RENO Schuhe, MAXDA Kredite, LENOVO und die Frogster Online Gaming GmbH.



Weitere News zum Thema Display Advertising

Display Advertising

Unter Display Advertising versteht man alle Formen der grafischen Werbung, die über digitale Kanäle ausgeliefert werden. Neben klassischen Bannerformaten, gewinnen Richmedia- und auch Video-Formate an Bedeutung. Grafische Online-Werbung wird sowohl für markenbildende Werbung wie auch für kurzfristige Vertriebsmaßnahmen eingesetzt.

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >>
    Ecommerce: Omnichannel beflügelt Local Commerce
  • >>
    Performance Marketing: Lokale Werbung im Aufwind