Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Was User mobiler Websites wollen - Konzeption einer mobilen Website

Von Michael Brodschelm
20. August 2012

Bei Windows ist es die Sanduhr, bei Apple ein sich drehendes Farbrad – doch egal wie es aussieht, so wirklich gerne sieht keiner das Ladesymbol. Warum sollte das beim User vom mobilen Internet anders sein? Laut der 2011 von Compuware durchgeführten Studie „What Users Want from Mobile“ erwarten 71 Prozent der User, dass eine mobile Website genauso schnell lädt wie eine Desktop-Site. Die Erfahrung aber zeigt, dass dies in vielen Fällen noch Wunschdenken ist.

Für den Anbieter einer nicht für die mobile Nutzung ausgelegten Website ist das allerdings verheerend, wie Zahlen aus der bereits zitierten Studie zeigen. Diese besagt, dass 40 Prozent der User nach einer schlechten Erfahrung mit einer mobilen Website das mobile Angebot eines Konkurrenten genutzt haben. Um dies zu verhindern, sollte man den mobilen Webauftritt des eigenen Unternehmens gezielt optimieren. Denn aktuelle Statistiken prognostizieren, dass bis in drei Jahren weltweit jede Person ein Smartphone besitzt und dass bereits ab 2015 mehr User via Smartphone das Internet nutzen werden als über den PC.

Bei der Konzeption einer mobilen Website sind vor allem die folgenden fünf Grundsätze zu beachten:

Machen Sie Ihre mobile Website schnell verfügbar

Geduld ist nicht jedermanns Stärke. Und gerade in der mobilen Internetnutzung, die oft unterwegs in einer bestimmten Situation mit einer genauen Zielsetzung stattfindet und schnell Ergebnisse liefern muss, ist langes Warten unerwünscht. Leiten Sie Ihre Kunden von der normalen auf die mobile Webseite Ihres Unternehmens um und optimieren Sie Letztere unter Berücksichtigung der Besonderheiten mobiler Endgeräte, sodass der Kunde schnell und ohne Umwege die gewünschten Informationen abrufen kann.

Gehen Sie auf die speziellen Rahmenbedingungen der mobilen Internetnutzung ein

Eine überladene Website mit dem Smartphone zu bedienen, kann zu einer frustrierenden Erfahrung werden: Man wählt per Touch einen falschen Link aus, weil die Links so dicht nebeneinander positioniert sind, dass man sie nur mit großen Schwierigkeiten auswählen kann. Man verfehlt den Link, das Ladesymbol erscheint und man muss die Rücktaste betätigen, um dann einen erneuten, möglicherweise wieder vergeblichen Versuch zu unternehmen, um auf die gewünschte Seite zu kommen. Überladen Sie Ihre mobilen Seiten nicht, suchen Sie den Kompromiss zwischen maximalem inhaltlichem Kundenmehrwert und optimaler, einfacher Bedienbarkeit auch auf kleinen Touch-Displays.

Bedienen Sie die speziellen Bedürfnisse mobiler User

Hinter der Nutzung mobiler Websites stehen häufig andere Interessen als beim Surfen am heimischen PC. Der mobile User interessiert sich insbesondere für seine aktuelle Umgebung. Funktionen, die diese Besonderheit berücksichtigen, verschaffen Ihrem Unternehmen den nötigen Vorteil. Wer den Kunden z. B. per GPS zum nächsten Verkaufspunkt leitet, sichert ihm einen deutlichen Mehrwert und dem eigenen Unternehmen ein Mehr an Umsatz.

Binden Sie Ihre Nutzer bei der Entwicklung mit ein

Bei der Konzeption und Weiterentwicklung Ihres mobilen Internetauftritts sollten Sie nicht die wertvollste Ihrer Informationsquellen außer Acht lassen: die User Ihrer Internetpräsenz. Holen Sie deren Feedback ein. Auf dieser Basis können Sie dann Ihre mobile Webpräsenz kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren.

Stimmen Sie Ihre Werbung auf den mobilen Nutzer ab

Mobile Endgeräte eröffnen die Möglichkeit, QR-Codes einzuscannen. Nutzen Sie diese Besonderheit und verlinken Sie mobile Websites mit QR-Codes aus Ihren Werbeaktionen und verlängern Sie somit die Kommunikationskette. Durch das Integrieren von QR-Codes in Ihre Werbekampagnen generieren Sie mehr Visits auf Ihrer mobilen Website und haben die Möglichkeit, den Kunden dort umfangreicher zu informieren, als es z. B. auf einem Werbeplakat möglich wäre. Als positiven Nebeneffekt können Sie statistische Daten auswerten und erhalten so jederzeit detaillierte Informationen über den Erfolg Ihrer Werbekampagne.

Wie wichtig dem User die Qualität der mobilen Website ist, zeigt das folgende Umfrageergebnis: 57 Prozent der Nutzer in der Compuware-Studie „What Users Want from Mobile“ (2011) würden ein Unternehmen mit einer schlechten Website nicht weiterempfehlen.

Michael Brodschelm Über den Autor/die Autorin:

Michael Brodschelm ist Gründer und Geschäftsführer von mds. Die Kommunikationsagentur für Print, Online und New Media bietet Lösungen in den Bereichen Werbung/Kommunikation,Consulting/Prozessmanagement, Visual Publishing und IT & Systeme an. Michael Brodschelm führt das Unternehmen seit 18 Jahren.