Artikel

Performance Marketing
eprofessional launcht EproPlus

23.07.2012 | Von adz_ts

eprofessional bringt mit „EproPlus" ein neues Produkt auf den Markt. Die Performance-Agentur und zanox-Tochter erweitert damit ihr Produktportfolio um den Bereich Portalmanagement und Portalaufbau für Publisher und Marken.

EproPlus ist eine Kooperation von eprofessional und Axel Springer. Beide Unternehmen bündeln mit diesem Schritt ihr Know-how zur Entwicklung profitabler, redaktioneller Online-Portale. Während eprofessional seine Expertise als Performance-Marketing-Agentur und Berater für trafficstarke Web-Konzepte einbringe, stelle Axel Springer redaktionelle Inhalte sowie die Vermarktungskompetenz von Axel Springer Media Impact (ASMI) bereit.

Das EproPlus-Portfolio umfasst bereits zahlreiche Themenportale wie das Lifestyleportal Top.de, World's Luxury Guide, Gesund-Magazin oder das Reiseportal my-Entdecker.de. Unternehmen und Marken können im EproPlus-Portfolio werben, Content-Kooperationen eingehen oder sich eigene Themenportale entwickeln lassen. Publishern mit eigenen Themenportalen bietet EproPlus Unterstützung bei der Monetarisierung und dem Management ihrer Seiten.

„Viele Portale kranken an schlechten redaktionellen Konzepten und wenig Besuchern. EproPlus analysiert Usability und Design, wertet die Portale durch hochwertigen Content auf und sorgt für die Monetarisierung über effizienten Traffic-Einkauf“, fasst Martin Hubert das Angebot für Publisher zusammen. „Wir bieten Unternehmen, die Kompetenz in einem Themengebiet zeigen wollen, ein Komplettangebot für ein eigenes Themenportal. Dabei nutzen wir die redaktionelle Expertise aus dem Verlagshaus“, erklärt Pit Gottschalk das Angebot für große Marken.



Weitere News zum Thema Performance Marketing

Performance Marketing



Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >> Adtrading & RTB: Klarer Shift in Richtung Private Marketplaces
  • >> Performance Marketing: Sechs Schritte zur optimalen Budgetverteilung
  • >> Data & Targeting: Die Angst um die eigenen Daten