Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Neues Video-Content-Portal für Publisher

23. May 2012 (ts)

Media Group One startet ein neues Video-Content-Portal für Publisher. Unter SnackTV.de können Publisher aus etwa 55.000 Videos von 117 Lizenzgebern auswählen und ihr individuelles Bewegtbildprogramm für ihre eigene Webseite zusammenstellen und sogleich einbinden. Ein Login wird zwar benötigt, danach kann der Publisher aber auf eine gut sortierte Bibliothek von Video-Content zugreifen. Die Nutzung der Plattform und des Contents ist kostenlos.

Das neue SnackTV Portal soll den Publishern die Auswahl und die Einbindung der Videos auf der eigenen Webseite erleichtern. Die Videos stammen von ausgewählten TV-Sendern und Produktionshäusern wie z.B. der RTL Gruppe, N24, Sky, Sony Music, Splash, Welt der Wunder, Sport1, AFP, dpa. SnackTV übernimmt neben dem technischen Support auch die Abrechnung mit den Verwertungsgesellschaften wie zum Beispiel der GEMA.

Publisher, die über SnackTV Inhalte einbinden, sollen einen guten Anteil von den Werbeeinnahmen erhalten. Genaue Prozentzahlen wurden nicht bekannt gegeben, nur so viel ist klar: Die Werbeerlöse teilen sich der Video Lizenzgeber, SnackTV und der Publisher bzw. dessen Vermarkter. Publisher die durch ihre Bekanntheit mehr Videoabrufe auf ihren Webseiten erzielen, können sicherlich einen höheren Share mit SnackTV aushandeln. Vermarktet wird der Videocontent vom RTL Vermarkter IP Deutschland. Die Kölner sorgen also für die passende Werbung durch Einbindung der Pre-Rolls.

SnackTV-Plattform - Für jeden Publisher etwas dabei? (Quelle: Screenshot)

Mit etwa 300 Publisher-Partnern in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erreiche das Videonetzwerk von SnackTV bereits 5.448.000 Unique Viewers (ComScore Video Metrix, März 2012). Für Peter Christmann, Gründer und Geschäftsführer von SnackTV Media: „Mit unserem neuen B2B-Portal ermöglichen wir einen direkten Zugriff auf unser umfangreiches Angebot an Premium-Videos mit einer Reihe effizienter Tools für die Auswahl und redaktionelle Einbindung von Bewegtbildinhalten sowie einem tagesaktuellen Reporting. Was YouTube mit User Generated Content für den Endkonsumenten ist, wollen wir mit professionellen Videos für den professionellen Anbieter sein.“

Zum Portal von Snack-TV gehts hier.