DISPLAY ADVERTISING

Digitales Marketing unterstützt klassische Unternehmensziele

27. April 2012 (rr)

Laut einer aktuellen BVDW-Umfrage unterstützt Digitales Marketing Unternehmen vor allem bei der Neukundengewinnung, bei der Markenführung und beim Branding sowie im Vertrieb. Die Agenturen setzen dabei insbesondere Maßnahmen im Bereich Social Media und Performance Marketing für ihre Kunden um.

Die Fachgruppe Agenturen im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat über 100 deutsche Agenturen zum Thema Digitales Marketing befragt. Demnach setzen Agenturen digitale Marketing-Maßnahmen häufig für die sogenannten klassischen Unternehmensziele ein. An erster Stelle steht dabei die Neukundengewinnung (86 Prozent). Auf den Plätzen zwei und drei liegen Markenführung und Branding (79 Prozent) sowie Vertriebsunterstützung (77 Prozent). Für das Personalmarketing (24 Prozent) und die Marktforschung (22 Prozent) spielt digitales Marketing aktuell nur eine geringe Rolle.

Ziele der Marketing-Maßnahmen im digitalen Bereich; Quelle: BVDW

Die befragten Agenturen sind laut BVDW in sämtlichen Tätigkeitsfeldern breit vertreten. Am aktivsten setzen sie demnach digitale Maßnahmen im Bereich Social Media Marketing (89 Prozent) und Performance Marketing (77 Prozent) für ihre Kunden um. Weitere häufige digitale Maßnahmen der Agenturen sind E-Commerce (74 Prozent), Mobile Marketing (73 Prozent) und E-Mail-Marketing (62 Prozent).