VIDEO

Lebhafte Online-Shops

28. März 2012 (rr)

Dotkomm, ein Dienstleister von Rich-Media Lösungen für Online-Shops, hat eine neues Konzept für E-Commerce-Tools mit Video-Interface entwickelt. Der Kölner Multimediaspezialist setzt diese innerhalb eines sogenannten "Emotional-Shopping-Konzepts" ein, das ein interaktives Einkaufserlebnis fördern will. Erster Kunde ist der Fachmarkt Demmelhuber Holz & Raum.

Neben einem interaktiven Video-Interface zur Produktberatung der Kunden setzt der Fachmarkt für Holzprodukte künftig Videos zur Produktdarstellung ein. Das Video-Interface sei direkt mit dem Shop-System verbunden. Damit lässt sich ist laut .dotkomm eine Vielzahl von Produkten emotional ansprechend darstellen. Online-Shops würden damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal bekommen, was auch in neuen Vertriebskanälen wie Facebook oder YouTube sowie beim Einsatz von QR-Codes eine wesentliche Rolle spiele.

Offenbar trägt das emotionale Konzept für Demmelhuber die ersten Früchte: „Wir haben in einem ersten Projekt auf einer Landingpage mit den .dotkomm-Tools eine Conversion-Steigerung von 497 Prozent im Vergleich zur bestehenden Website erreicht. Mit dem ganzheitlichen Emotional-Shopping-Konzept erreichen wir eine noch höhere Wertschöpfung“, sagt Demmelhuber-Geschäftsführer Dirk Kommol.

Screenshot demmelhuber.net: Aber wo sind die Social Media Buttons, um das Video zu teilen?

Liveberater

Darüber hinaus startet Demmelhuber ein Pilotprojekt für eine Live-Video-Beratung von Kunden auf Basis eines digitalen Assistenten. Hat der Kunde individuelle Fragen, soll der Digital Assistant von .dotkomm eine 1:1-Live-Beratung über das Netz geben. Dank einer mobilen Kameralösung könne der Berater dem Kunden in der Ausstellung am realen Produkt Details zeigen und Fragen dazu beantworten. In einem ersten Schritt setze Demmelhuber das Tool auf Basis von Terminvereinbarungen und Beratungszeiten ein.

Ralf Pispers

„Die Zukunft des Internets gehört dem interaktiven Einkaufserlebnis. Emotional Shopping eröffnet dem E-Commerce riesige Potenziale. Denn es erlaubt dem Online-Händler, sich zu differenzieren und stärker zu wachsen als der Wettbewerb, indem er emotional und natürlich mit seinen Kunden über das Netz kommuniziert“, erklärt .dotkomm-Geschäftsführer Ralf Pispers.

Zu den Bausteinen für Emotional Shopping zählten neben den bei Demmelhuber eingesetzten Tools kreative Social-Media-Konzepte, multifunktionale E-Mails und VoiceFlash, die Technologie zur Sprachsteuerung von Web-Anwendungen.

Mehr Informationen zum emotionalen Shoppen liefert .dotkomm anhand eines Demovideo auf dieser Webseite.