Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Markenpräsenz auf Twitter wird schöner

6. February 2012 (ts)

Auf Twitter sind seit letzter Woche die ersten Brand Pages online. Die Social-Media-Agentur TBG Digital geht mit gleich drei „Enhanced Profile Pages“ (EPP) für namhafte Kunden an den Markt: die niederländische Fluglinie KLM, den britischen Onlinehändler ASDA und die britische Tageszeitung The Sun.

Mit den Brand Pages (Ehanced Profile Pages, kurz: EPP) können Marken sich nun bei Twitter besser präsentieren. Neue Features wie hervorgehobene Video-Inhalte, prominente Bannerplätze und die Sammlung populärer Tweets ermöglichen Unternehmen dabei eine bessere Kontrolle über ihre Twitter-Präsenz.

"Die verbesserten Profil-Seiten (EPP) bieten eine großartige Marken-Plattform für die Kommunikation mit den Kunden. Es ist beispielsweise viel einfacher, die Nutzer auf @klm zu schicken, als auf eine lange Web-URL. Außerdem kann der Content und der Stil auf das, was User sehen wollen, zugeschnitten werden. Twitter entwickelt sich zu einem plattform-orientierten Business, bei dem Unternehmen Anwendungen innerhalb der Website erstellen können. Deshalb wird es für Marken wichtig sein, ihre Präsenz dort zu errichten. Aktive Marken werden gewinnen. Dahin gehen, wo die Konsumenten sind und dort mit Ihnen zu kommunizieren, so wie sie es mögen, ist der zukunftsweisende Marketing-Ansatz für Brands. Und mit mehr als 100 Millionen Nutzern kann Twitter dabei nicht ignoriert werden.", so Simon Mansell, CEO von der Social-Media Agentur TBG Digital.

Brand Page für KLM gestaltet von TBG Digital (Quelle: TBG)