MOBILE

Führungswechsel bei Zattoo

6. Februar 2012 (jvr)

Führungswechsel beim Internet-TV Anbieter Zattoo. Der ehemalige COO Nick Brambring ist nun neuer CEO des Live Streaming Anbieters aus der Schweiz. Vorgänger Beat Knecht, der Zattoo seit 2005 aufgebaut und geführt hat, bleibt als Mitglied des Boards dem Unternehmen erhalten.

Nick Brambring

Nick Brambring arbeitet bereits seit Januar 2007 bei Zattoo und war zuletzt als COO für das operative Geschäft verantwortlich. Dazu hat er neue Contentpartner aufgetan und das Werbegeschäft angekurbelt. Inzwischen soll Zattoo nach eigenen Angaben über zehn Millionen registrierte Nutzer haben. Das Programmangebot umfasst in Deutschland mehr als 50 TV-Kanäle, europaweit sollen es gar 200 Kanäle sein. Das zum Teil kostenlose Live Fernsehen kann über Computer, Tablets und als App über iOS und WP7 Smartphones empfangen werden. Eine App für Android soll in Kürze auf den Markt kommen.

Beat Knecht

Genaue Gründe zum Führungswechsel gab Zattoo nicht bekannt. Beat Knecht gibt jedenfalls mit gutem Gefühl die CEO Rolle in die Hände von Nick Brambring. "Wir haben rund 10 Millionen registrierte Nutzer und eine volle Pipeline an Produkten. Der Firma geht es gut. Wir wollen in den nächsten Jahren weiterhin Gas geben. Nick Brambring und unser Führungsteam haben die Energie dazu. Dem Board und mir persönlich ist es leicht gefallen, ihn nun zum CEO zu ernennen und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Ich selber bin seit 2009 auch Chairman des Boards und werde diese Rolle aktiver spielen, sowie Zeit schaffen für wichtige strategische Projekte für Zattoo.“