Adzine Top-Stories per Newsletter
ECOMMERCE

Webshopper legen Wert auf guten Versandservice

12. January 2012 (rr)

Lieferkonditionen sind für Webshop-Kunden von großer Bedeutung. Fittkau & Maaß Consulting stellt in seinem aktuellen W3B-Report mit dem Titel „Trends im E-Commerce“ fest, dass fast drei Viertel der Online-Käufer der Ansicht sind, dass ein guter Webshop mehrere Versandservices zur Auswahl stellen müsse.

Mehr als jedem zweiten Käufer ist es demnach wichtig, dass ein Webshop seinen bevorzugten Lieferdienst anbietet. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie bei einem Online-Shop, der nicht den Versandservice ihrer Wahl anbietet, nichts bestellen würden. Jeder fünfte Online-Einkäufer hat laut Fittkau & Maaß Consulting schon einmal einen Kauf abgebrochen, weil sein bevorzugter Lieferdienst fehlte.

Im Rahmen des aktuellen W3B-Report befragte das Unternehmen 4.700 Online-Käufer zu ihren Anforderungen und Erfahrungen im Hinblick auf Versandservices. Obwohl mehr als vier Fünftel davon mit der letzten Lieferung zufrieden oder sogar sehr zufrieden gewesen seien, sage der Lieferzeitpunkt der zuletzt empfangenen Sendung vielen nicht zu. Auch die Vorgehensweise der Versandservices im Falle des Nicht-Antreffens des Empfängers stoße nicht immer auf Zustimmung.

Für eine besser einzuplanende Lieferung wäre die Mehrheit der Befragten mit Zuzahlungen einverstanden. Für die Lieferung am nächsten Vormittag würden 57 Prozent mehr zahlen, für die Lieferung am nächsten Tag 53 Prozent. Bei exakten Terminlieferungen, wie z.B. nach der Arbeit, sowie für Lieferungen an Sonn- und Feiertagen bestehe bei etwa jedem zweiten Webshopper Zahlungsbereitschaft.

Das könnte Sie interessieren