ECOMMERCE - Tischreservierungen

Livebookings verdoppelt Investitionen für D.A.CH-Länder

9. Januar 2012 (ts)

Livebookings will zum Standard der digitalen Tischreservierung werden. Dazu kündigt das Unternehmen an seine Investitionen in den D.A.CH Ländern zu verdoppeln. Für die Expansion konnte zusätzlich der vormalige Deutschland-Chef von StepStone Frank Hensgens als Vice President Central Europe gewonnen werden.

Frank Hensgens

„Schon heute werden in vielen Restaurants Tischreservierungen mobil oder online getätigt. Ich bin davon überzeugt, dass dies in wenigen Jahren der absolute Standard sein wird. Unser Ziel ist es, dass der Name Livebookings und unsere Konsumentenmarke ‚Bookatable‘ unweigerlich mit diesem Reservierungsprozess verbunden werden.“ so Frank Hensgens, der neue Vice President Central Europe bei Livebookings. Der 44-Jährige soll das Wachstum in den D.A.CH Ländern sowie in Ost-Europa vorantreiben. Zuvor verantwortete Hensgens das deutsche Geschäft der Jobbörse StepStone.

„In den nächsten zwölf Monaten werden wir unser Investment im deutschsprachigen Raum verdoppeln. Und mit Frank Hensgens als Vice President Central Europe werden wir uns künftig noch stärker auf unsere deutschsprachigen Kunden und deren individuelle Bedürfnisse ausrichten, um unsere Wachstumsstrategie entschieden weiterzuverfolgen“, so Colin Tenwick, CEO von Livebookings. „Aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit bei StepStone bin ich überzeugt, dass Frank genau der Richtige ist, um 2012 den Fokus unserer Aktivitäten auf Deutschland zu setzen.“