ECOMMERCE

ProSiebenSat.1 erweitert Gaming-Geschäft mit virtuellen Gütern

7. Dezember 2011 (asg)

München - Electronic Arts und ProSiebenSat.1 Digital schließen eine dreijährige Vertriebsvereinbarung und bringen sechs free-to-play Games auf die Portale von ProSiebenSat.1 Digital. Alle Spiele sind kostenlos spielbar und finanzieren sich durch den Verkauf von virtuellen Gütern – einem gängigen Geschäftsmodell in der Online-Gaming-Branche.

Zu den neuen EA-Produkten gehören: Battlefield Heroes(TM), BattleForge(TM), EA SPORTS(TM) FIFA Superstars, Lord of Ultima(TM), Need for Speed(TM) World und ein noch unveröffentlichtes Spiel. Die Titel sind exklusiv auf ProSiebenGames.de, SAT1Spiele.de und browsergames.de spielbar.

"Das umfangreiche Netzwerk von ProSiebenSat.1 Digital macht sie zu einem attraktiven Partner für die Verbreitung unserer Spiele in Deutschland" sagt Sean Decker, Vice President Play4Free bei EA.

Auch Markus Büchtmann, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Games erklärt, warum die Zusammenarbeit Sinn macht. "Durch diese Partnerschaft haben wir Zugriff auf das Blockbuster-Games- Portfolio von EA. Zum Start bieten wir den Spielern sechs zusätzliche Premium-Produkte und erweitern damit das Angebot auf ProSiebenGames.de, SAT1Spiele.de und browsergames.de signifikant. Künftig können wir die Online-Starts der AAA-Titel von EA mit unserer Marketing-Power unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr!"