E-MAIL MARKETING

Klickrate in E-Mails bleibt überdurchschnittlich

6. Dezember 2011 (ts)

Die Klickrate in Mailings bleibt in Deutschland über dem EMEA-Durchschnitt von 8,5 %. Hierzulande klicken 9,2 % der E-Mail Empfänger auf mindestens einen Link in der Mail. Die Öffnungsrate, also der Anteil der Empfänger, die eine E-Mail geöffnet haben, zog leicht an. Laut Vierteljahr-Report des E-Mail Marketing Dienstleisers Epsilon liegt die Öffnungsrate in Deutschland nun bei 25,6 %.

Zustell-, Öffnungs- und Klickraten sind wichtige Kennziffern im E-Mail Marketing. Der E-Mail-Marketing-Dienstleister Epsilon untersucht vierteljährlich diese Kennzahlen, für sein eigenes Netzwerk. In der aktuellen Benchmark-Studie für das dritte Quartal 2011 belegt Deutschland erneut einen Spitzenplatz in Bezug auf Öffnungs- und Klickraten und liegt damit weiterhin über dem Durchschnitt der EMEA-Region.

Die Klickrate in Deutschland ist zwar von 12,8 Prozent im Vorjahreszeitraum auf aktuell 9,2 Prozent gesunken. Sie liegt aber dennoch deutlich über dem EMEA-Durchschnitt von 8,5 Prozent. Die Öffnungsrate stieg dagegen von 24,8 Prozent im zweiten Quartal auf 25,6 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichneten die E-Mail-Kampagnen in der EMEA-Region einen signifikanten Anstieg der Öffnungsrate von 19,1 Prozent im dritten Quartal 2010 auf aktuell 23,2 Prozent. Auch für die Klickrate ist im selben Zeitraum ein Anstieg von 6,7 Prozent im Vorjahr auf nun 8,5 Prozent zu verzeichnen. Die Zustellrate mit 96,2 Prozent liegt seit gut zwei Jahren konstant auf einem hohen Niveau.