Sie sind Hier: Magazin > Display Advertising > Gute Ergebnisse mit RTB erzielt
Artikel

Artikel empfehlen:

Twitter-Icon  Facebook-Icon  Email-Icon

Die Google-Tochter und Supply Side-Plattform Admeld hat für den digitalen Sportvermarkter mediasports eine Yieldoptimierung inklusive Anbindung an Realtime Bidding (RTB) durchgeführt. Dabei konnte nach Admeld-Angabe auf dem zur Verfügung gestellten Inventar der TKP (Tausend-Kontakt-Preis) innerhalb von neun Monaten um 36 Prozent erhöht werden.

Admeld führt die Yieldoptimierung nach eigener Angabe seit Februar 2011 bei mediasports durch, um das verfügbare Inventar zu monetarisieren und auszulasten. Hierzu werde das Inventar an Nachfragequellen wie Ad Networks oder Demand Side Plattformen (DSPs) angeschlossen. Im Vergleich zum Februar habe sich der TKP bis Oktober um 36 Prozent erhöht. Zeitgleich sei der Umsatz bei einer fast identischen Anzahl an zur Verfügung stehenden Impressions um 38 Prozent gestiegen.


Christian Griesbach

Christian Griesbach, Geschäftsführer mediasports, erklärt: „Immer mehr Nachfrager können über eine Anbindung an einen DSP-Anbieter auf RTB-fähiges Inventar bieten. Aufgrund des automatisierten Handels in Echtzeit ist es ihnen möglich, innerhalb kurzer Zeit Kampagnen effizienter für ihre Werbekunden auszuliefern. Wir erreichen aufgrund der besseren zielgruppenspezifischen Ansteuerung durch RTB bessere Preise für Non-Premium-Inventar. RTB ist also für beide Seiten ein Gewinn: für Werbetreibende und Publisher. Auch aufgrund des Erfolges von RTB verzichtet mediasports komplett auf den Verkauf von CPC-/CPO-Kampagnen.“


Thomas Mendrina

Thomas Mendrina, Country Manager D.A.CH. Admeld, ergänzt: „Die Massentauglichkeit und Liquidität des Online-Werbemarktes für das Real Time Bidding ist aufgrund des Zusammenspiels von angebotenen RTB-Impressions, die von Publishern wie mediasports zur Verfügung gestellt und über Admeld optimiert und gehandelt werden, und nachgefragter Impressions auf Seiten der Agenturen, Netzwerken und Kunden gegeben. Gerade die Kombination verschiedenster Nachfragequellen erzielt die besten kommerziellen Ergebnisse.“

Artikel empfehlen:   Twitter-Icon Facebook-Icon Email-Icon

Weitere News zum Thema Display Advertising

Display Advertising

Unter Display Advertising versteht man alle Formen der grafischen Werbung, die über digitale Kanäle ausgeliefert werden. Neben klassischen Bannerformaten, gewinnen Richmedia- und auch Video-Formate an Bedeutung. Grafische Online-Werbung wird sowohl für markenbildende Werbung wie auch für kurzfristige Vertriebsmaßnahmen eingesetzt.

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >>
    Mobile: OVK-Zahlen: Wachstum ohne Euphorie
  • >>
    Online-Vermarktung: TKPs werden leistungsorientierter