Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Jenoptik verstärkt SEA in den USA

26. October 2011 (rr)

Das Thüringer Unternehmen Jenoptik will seine Aktivitäten im Suchmaschinenmarketing (SEA) in den USA intensivieren. Der Optoelektronik-Konzern hat Finnwaa mit dem Kampagnenmanagement beauftragt. Die Agentur für Search-& Social Media Advertising steuert bereits die US-Google-Kampagnen von Jenoptik für den Bereich Optoelektronische Systeme.

Ab sofort will Jenoptik diesen Bereich sowie weitere Produkte der Konzern-Sparte „Optische Systeme“ auch in den Suchmaschinen Yahoo und Bing bewerben. Nach Angabe von Finnwaa ist das Ziel der SEA-Kampagnen, die Neukundengewinnung für den Geschäftsbereich Optoelektronische Systeme in den USA voranzutreiben. Somit verantwortet die Jenaer Agentur Finnwaa nun einen Großteil der Online-Marketingaktivitäten für die Jenoptik CCD & CMOS Kameras und Bildverarbeitungsmodule sowie die kompletten Bildverarbeitungssysteme für industrielle und wissenschaftliche Anwendungsbereiche. Auch die integriert-optischen Lichtmodulatoren werden von Jenoptik in drei US-amerikanischen Suchmaschinen beworben.

„Der US-amerikanische Markt birgt sehr großes Absatzpotential, das wir noch aktiver ausschöpfen möchten", erklärt Simon Schwinger, Business Development Manager Digital Imaging bei Jenoptik, und ergänzt: "Über die Einbeziehung zwei weiterer Suchmaschinen in unsere Online-Marketing-Aktivitäten ist uns die maximale Reichweite der Produktkampagnen garantiert."

Andreas Hörcher

Finnwaa-Geschäftsführer Andreas Hörcher erklärt das Suchmaschinenmarketing im B2B-Bereich zu einem wirkungsvollen Vertriebsinstrument und sagt: „Mit fach-und technologiespezifischen Werbeaussagen holen wir potentielle Kunden von Jenoptik in Google, Yahoo und Bing direkt während ihrer Angebotsrecherche im Netz ab."