Adzine Top-Stories per Newsletter
ECOMMERCE

Online-Käufer sind wetterfühlig

6. July 2011 (rr)

Die Wiener Agentur für Ecommerce e-dialog hat in einer Case Study den Einfluss des Wetters auf das Kaufverhalten in Online-Shops untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass vor allem am Wochenende eine starke Abhängigkeit zwischen der Wolkendichte und der Anzahl der Bestellungen besteht.

Dass bei schlechtem Wetter mehr Bestellungen durchgeführt werden, konnte man vermuten. Dagegen überrascht das Ergebnis der Untersuchung für die Wochentage. Hier sei der Zusammenhang an manchen Wochentagen genau umgekehrt. Je schöner das Wetter sei, desto mehr Bestellungen gebe es. Offenbar gibt es dabei aber keine festen Wochentage mit 'Schönwetterbestellungen'.

Mittels Webanalytics-Daten und statistischen Verfahren untersuchte e-dialog die genaue Korrelation von Wetterlage und Bestellungen. Für die Auswertung wurden die Umsätze pro Region mit den Daten der Web-Analyse sowie der Temperatur und dem Bewölkungsgrad kombiniert und analysiert.

Die Tatsache, dass Online-Shops durch Web-Analytics den ROI signifikant erhöhen können, ist nach Angabe von e-dialog bekannt. Neu hingegen sei die Verknüpfung mit offline-Einflüssen. e-dialog Geschäftsführer Siegfried Stepke sagt: „Hier orte ich viel Potenzial. Wenn Online-Shops ihre individuellen Abhängigkeiten untersuchen und sich dieses Wissen zu Nutze machen, kann viel Geld gespart werden.“