PUBLISHING ONLINE

Der Netzökonom wechselt zum Focus

1. Juli 2011 (jvr)

Die "Ablösesumme" bleibt zwar unbekannt, aber mit Holger Schmidt verliert die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) im Bereich Internetwirtschaft einen ihrer anerkanntesten Redakteure an den Focus. Schmidt ist Betreiber des Blogs netzoekonom.de und gehört im Themenbereich Digitalwirtschaft zu den meist gelesenen und zitierten deutschen Journalisten.

Holger Schmidt (44) kommt zum Jahreswechsel von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zu FOCUS. Er wird Chefkorrespondent mit den Schwerpunkten Netzwirtschaft, Internet und Social Media. Bei der FAZ schreibt Holger Schmidt über Internet-Themen und verantwortet die wöchentliche Seite Netzwirtschaft. Er ist zudem Internet-Koordinator der FAZ.

Wolfram Weimer und Uli Baur, Chefredakteure FOCUS: „Holger Schmidt gilt als einer der profundesten Kenner der Internetwirtschaft und wird FOCUS bei diesen Themen neu profilieren. Dass Schmidt zu FOCUS kommt, unterstreicht die inhaltliche Qualitätsoffensive unseres Magazins.“