BRANDING

Berliner Brandung tüftelt an Social Media Strategie für Euronics

19. Juli 2011 (rr)

Die Verbundgruppe im Bereich Consumer Electronics und Haustechnik Euronics Deutschland hat ihren Social-Media-Etat an die Agentur Berliner Brandung vergeben. Die Hauptstädter sollen eine deutschlandweite Social-Media-Strategie für Facebook entwickeln.

Das Ziel der Strategie soll es sein, die Markenprofilierung und -bekanntheit zu steigern und im Social Web neue Zielgruppen für die Marke Euronics zu gewinnen. Zudem soll die Agentur das Social-Media-Konzept in die Multichannel-Kommunikation der Verbundgruppe einbinden. Die Fachhändler sollen von übergreifenden Kampagnen profitieren. Außerdem strebe man eine Verbindung von Social Media und dem stationärem Handel an. Geplant sei auch die Nutzung lokaler Aussteuerungsmöglichkeiten zur Förderung des Handels durch regionale Aktionen.

„Im Jahr 2011 entscheidet der Fachhandel den Wettbewerb für sich, der vielseitig und im Social Web näher am Kunden ist. Diese Aufgabe gilt es mit Berliner Brandung zu lösen,“ sagt Jochen Mauch, Leiter Marketing bei Euronics, und ergänzt: „Darüber hinaus bietet die Brandung unseren Händlern spezielle Workshops, damit jeder mit Hilfe der zentralen Strategie seine Chancen nutzen kann“.

Peter Feuß

Peter Feuß, Geschäftsführer bei Berliner Brandung, erklärt: „Derzeit sind diverse Fachhändler unter eigenem Namen auf Facebook vertreten. Mit geringen Fanzahlen, kaum Markenbeziehung zu den Usern und wenig bis gar keinen Aktivitäten. Dies soll sich nun ändern.“