Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Nokia stampft Marke “Ovi“ ein

16. May 2011 (jvr)

Im Zuge der Kooperation mit dem Softwareanbieter Microsoft wird der finnische Mobilgerätehersteller die Brand „Ovi“ aufgeben. Stattdessen soll für die Bezeichnung des eigenen „App-Stores“ die Dachmarke Nokia wieder in den Vordergrund rücken.

Ab Juli wird der Namenswechsel mit einer Reihe von Hardware-und Software-Updates beginnen. Im offiziellen Nokia Blog heißt es als Begründung: „Der Hauptgrund für diese Änderung ist, dass wir den hohen Wert der Nokia Dachmarke zur besseren Unterstützung unserer zukünftigen Pläne nutzen wollen, um eine einheitliche und überzeugende mobile Erlebniswelt zu schaffen."

Ovi hatte einen kurzen Marktauftritt: erst 2007 hat Nokia die Marke für den eigenen App Store ins Leben gerufen. Auf die Dienstleistung des Stores soll der Namenswechsel keinerlei Einfluss haben. Die Ankündigung kommt einen Monat nachdem Nokia und Microsoft angekündigt hatten, gemeinsam einen Nokia-branded App Store starten zu wollen. Darüber sollen Windows Phone-Anwendungen für die Nokia Geräte verkaufen werden. 2012 sollen die ersten Nokia Smartphones mit dem Windows Phone OS am Markt debütieren.