Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Mehr Traffic mit Click-to-Call Button für comdirect Bank

2. May 2011 (ts)

Da Smartphones sowohl surfen als auch telefonieren können, lohnt es sich beide Optionen fürs Mobile Marketing zu nutzen. In einer Fallstudie mit Google Adwords-Anzeigen für die comdirect Bank AG erzeugte eine Click-To-Call Anzeigenerweiterung der Google Mobile Creatives (Ein Button mit: "Jetzt anrufen") eine 40 Prozent höhere Aktivität als eine Anzeige ohne diese Option.

Die Online-Marketing Agentur uniquedigital hat in einer Fallstudie untersucht, ob ein Click-to-Call Button messbare Unterschiede in Adwords Anzeigen hervorbringt. Dazu ließ comdirect und uniquedigital während sechs Wochen in der mobilen Google Suche eine AdWords-Anzeige mit Click-to-Call-Option (CTC) gegen eine identische Anzeige ohne diese Erweiterung laufen. Gegenüber der Standard-Anzeige stieg die Click-through-Rate der Anzeige mit CTC um 9 Prozent. Auch die Reichweite der Kampagne stieg. Im Vergleich erhöhte sich die Aktivität, teilweise auch durch mehr Traffic um 40 %. Zusätzlich konnte mit 23 Prozent eine höhere Konversionsrate erreicht werden, wobei Konversion hier den Klick auf den Anruf-Button meint.

Uniquedigital-Geschäftsführer Markus Baier zieht als Fazit: „Angesichts der wachsenden Nachfrage im Google Mobile Search Kanal kann durch den gezielten Einsatz von optimierten Mobile Creatives und Landingpages besser konvertiert werden."

Ob man in der Fallstudie allerdings zwischen Nutzern, die wirklich anrufen wollten und solchen, die versehentlich auf den großen Knopf gedrück haben, unterscheiden kann, ging aus der Pressemitteilung nicht hervor.

Mehr Conversion durch Click-to-Call Button (Quelle: Uniquedigital)