Adzine Top-Stories per Newsletter
GAMES ADVERTISING

Kooperation der Online-Bezahlsysteme

11. May 2011 (ts)

Der Anbieter von Online-Bezahlsystemen für Online-Games 'Live Gamer' kooperiert mit dem Online-Bezahlsystem 'Skrill'. Gemeinsam will man eine einheitliche und simple Methode anbieten virtuelle Güter, Spiele und Items in Spielen weltweit zu verkaufen.

Die digitalen Angebote im Netz sind vielfältig und flüchtig. Dadurch aber auch undurchschaubar und manchmal unfassbar. Gerade für den Verkauf im Netz und besonders von digitalen Leistungen und Spiele-Items ist es nicht einfach eine sichere und vorallem einheitliche Zahlungsmethode zu finden. Skrill-Moneybookers will nun fast alle Zahlungsmöglichkeiten bündeln: Von bekannten Kreditkarten bis zu Facebook-Dollars und Handyzahlung. Der Vorteil für den User: Man muss sich nur einmal anmelden, also nur einmal seine Daten rausrücken. Für die Verkäufer ist der Vorteil ebenenso klar: Mit einem Vertrag 100 Zahlmöglichkeiten in ca. 200 Ländern sofort zur Verfügung zu haben.

Mit der Kooperation zwischen Live Gamer und Skrill soll ein Schritt in Richtung einfacher Bezahlung von Onlinespielen und digitaler Unterhaltung geschaffen werden. Auch auf Basis von Micropayment kann der Hersteller und Anbieter seine Angebote zu Geld machen. Die Nutzer können mit nur wenigen Klicks für ihre Nutzung bezahlen.

Für Geschäftsführer von Live Gamer Andrew Schneider ermöglicht die Kooperation einfache Bezahlung im Gaming Bereich:  "Durch die Partnerschaft mit Skrill können wir Games-Anbietern eine Lösung für die Monetarisierung und Umsatzgenerierung aus einer Hand anbieten."

Co-CEO von der Skrill Holding Martin Ott sieht in der Kooperation eine gute Ergänzung: „Games-Anbieter haben die Möglichkeit, sofort einen internationalen Markt zu erschließen und müssen sich nicht mehr nur auf ein Land beschränken. Unsere Partnerschaft mit Live Gamer bietet eine sehr kosteneffektive Lösung zur Monetarisierung virtueller Güter, die es Game-Anbietern erlaubt, ihre Einnahmequelle zu optimieren und neue und bestehende Kunden zu erreichen.”