Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Axel Springer übernimmt Mehrheit von kaufDA

2. March 2011 (jvr)

Die Axel Springer AG hat 74,9 Prozent der Anteile des Internetdienstes für standortbezoge Onlinewerbung und Mobile Couponing kaufDA übernommen. Die kaufDA Gründer Christian Gaiser, Tim Marbach und Thomas Frieling sollen aber weiterhin am Ruder bleiben.

KaufDA mit Sitz in Berlin wurde 2009 gegründet und bietet Händlern die Möglichkeit, lokale Angebotswerbung im mobilen und stationären Internet standortbezogen zu verbreiten und Verbrauchern so den Einkauf  von zuhause oder unterwegs planbar zu machen. kaufDA zählt laut eigenen Angaben mehr als 120 Großunternehmen zu seinen Kunden und bietet Internet-Nutzern Zugriff auf Prospekte, Angebote und Öffnungszeiten von rund 200.000 deutschen Einzelhandelsgeschäften. Zusammen mit mehr als 80 Partnern, darunter auch t-online.de oder meinestadt.de, erreicht das kaufDA-Netzwerk gut 11 Millionen Nutzer in 12.000 deutschen Städten und Gemeinden.

Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG: „Mit kaufDA beteiligen wir uns an dem vielversprechendsten Unternehmen in der Online-Vermarktung für den stationären Handel. kaufDA hat seinen innovativen Ansatz und das Geschäftsmodell in den vergangenen beiden Jahren erfolgreich etabliert - auf dieser Basis wollen wir das Geschäft gemeinsam weiter entwickeln. Ganz besonders freuen wir uns deshalb, dass die Gründer Christian Gaiser, Tim Marbach und Thomas Frieling das Portal als ‚Unternehmer im Unternehmen’ langfristig weiter führen.“

Christian Gaiser, Sprecher der Geschäftsführung der kaufDA – Juno Internet GmbH: „Mit Axel Springer bekommen wir einen Mehrheitsgesellschafter, der wie kein anderes Medienunternehmen über jahrzehntelange Expertise und Erfolg bei der klassischen Reichweitenvermarktung verfügt und auch in der digitalen Wirtschaft neue Maßstäbe setzt. Daraus ergeben sich für kaufDA künftig hervorragende Vernetzungsmöglichkeiten. Axel Springer war hierfür immer unser 'Wunschinvestor'."

kaufDA zählt bereits mehr als 120 Großunternehmen zu seinen Kunden und bietet Internet-Nutzern Zugriff auf Prospekte, Angebote und Öffnungszeiten von rund 200.000 deutschen Einzelhandelsgeschäften. Derzeit erreicht kaufDA elf Millionen Internet-Nutzer, davon bereits eine Million über die mobilen Apps für iPhone, iPad und Android.