Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Rolf Schmidt-Holtz steigt bei TEVEO ein

17. January 2011 (jvr)

Rolf Schmidt-Holtz, Medienmanager und ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Sony BMG, glaubt an die Monetarisierungsmöglichkeiten des interaktiven Fernsehens (Hybrid TV) und steigt im April als Gesellschafter bei der TV Bezahlplattform TEVEO ein.

Rund ein Fünftel aller in Deutschland verkauften Fernsehgeräte verfügten Ende 2010 bereits über einen Internetanschluss. In fünf Jahren, soll in fast zwei Dritteln aller TV-Haushalte ein internetfähiges TV-Gerät stehen. Dennoch bleibt die Frage, wie Contentanbieter über das Hybrid TV neben der Werbung ihre Inhalte monetarisieren sollen.

Auf der Suche nach der Cash Cow des Hybrid TV bietet das Unternehmen TEVEO den selbst entwickelten Service "TV-ID" als Lösung an. Damit können Zuschauer registriert und Bezahlinhalte aus dem Internetangebot der Sender abgerechnet werden. TEVEO ist dazu Mitglied der europäischen HbbTV Initiative.

Rolf Schmidt-Holtz

Schlüsselrolle im Hybrid TV

„TEVEO hat die Zeichen der Zeit erkannt und besetzt eine Schlüsselrolle in der Hybrid TV Technologie“, so erklärt Rolf Schmidt-Holtz. „Für TEVEO’s zentrale Personalisierungs- und Bezahlplattform TV-ID sehe ich enormes Wachstumspotential, und dies nicht nur in Deutschland, sondern im gesamten europäischen Markt. In den kommenden Jahren wird TV-ID den Durchbruch bei Sendern, Geräteherstellern und bei der Werbeindustrie erlangen“, so begründet der erfahrene Medienmanager seinen Einstieg bei dem Hamburger Technologieunternehmen.

TEVEO wird von den beiden Gründern Andreas Karanas (45) und Matthias Wagner (41), geleitet. Dr. Bernd Kundrun (53) verstärkt als aktiver Investor seit Mai 2010 das Managementteam von TEVEO. Rolf Schmidt-Holtz (62) wird das Unternehmen ab April aktiv unterstützen.