Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

AdScale startet Videomarktplatz

18. November 2010 (jvr)

Adscale, Marktplatz für Onlinewerbung, folgt dem Trend zu mehr Bewegtbildwerbung und integriert nun einen eigenen Online-Videomarktplatz in seine Plattform. Zum Start stünden bereits über 25.000 Clips aus 22 Kategorien zur Verfügung. Erste Lizenzgeber der Clips sind u.a. E!Entertainment, Fashion TV, IDG Entertainment Media GmbH, SPORT1 und wetter.com. Weitere Videoproduzenten sollen folgen. Kooperationspartner von AdScale für die Aggregation und Auslieferung von Video-Content sind die Berliner Unternehmen ClipKit und CastaClip.

Adscale verspricht dem Advertiser seine Online-Videowerbung als Pre-, Mid- und Post-Rolls mit einer hohen Medialeistung analog zur TV-Werbung website- und vermarkterübergreifend buchen zu können. Das Optimieren der Kontaktklassen sowie das Einbinden von Frequency Capping und Targeting-Systemen sei dabei zu jeder Zeit möglich, verspricht Adscale. Außerdem können Rechteinhaber entscheiden, dass sie die durch AdScale erzielten Zusatzreichweiten selbst vermarkten.

Je nach gebuchtem Format soll der Video Lizenzgeber, also der Rechtinhaber des Videocontents, über die Hälfte der Werbegelder erhalten. 20 bis 30 Prozent gehen an den Publisher bei dem die Videos dann mit den Werbespots ausgeliefert werden. Zum Start des Videomarktplatzes stehen den Publishern bereits mehr als 25.000 Clips aus 22 Kategorien (von Auto & Motorrad bis Telekommunikation) zur Verfügung. Erste Lizenzgeber sind u.a. E!Entertainment, Fashion TV, IDG Entertainment Media GmbH, SPORT1 und wetter.com. Kooperationspartner von AdScale für die Aggregation und Auslieferung von Video-Content sind die Berliner Unternehmen ClipKit und CastaClip.

Auf welchen Websites ihre Videos ausgeliefert werden, sollen aber die Rechteinhaber des Contents individuell entscheiden können. Die Websitebetreiber auf dem AdScale-Marktplatz, der laut comscore 2010  38,1 Mio. Unique Visitors oder 70,1 Prozent der deutschen Internutzer erreicht,  verschaffen den Videos zusätzliche Reichweite und Erlöse, in dem sie diese in ihre eigene Seite integrieren. Die Publisher können ein thematisch passendes Video ausssuchen und den Tausendkontaktpreis festlegen. Der Videoplayer soll in Größe und Farbe an die jeweilige Website angepasst werden können.
 

Matthias Pantke, Adscale

„Mit der Integration von Video in unseren Online-Werbemarktplatz reagieren wir auf die große Nachfrage der Werbungtreibenden  nach qualitativ hochwertigem  Bewegtbild-Inventar im Netz und bieten Produzenten, Publishern und Advertisern eine einfache und transparente Lösung auf nur einer Plattform. Ab sofort können bis zu 500.000 Pre-Roll-Ads täglich in einem Contentpool von 25.000 Clips verschiedener Lizenzgeber gebucht werden. Damit sind wir vom Start weg eine der reichweitenstärksten Video-Buchungsplattformen in Deutschland“,  sagt Matthias Pantke, Geschäftsführer der AdScale GmbH mit Sitz in München.