Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Yahoo! dockt bei Facebook an

7. Juni 2010 (jvr)

Ab morgen können die User, die sowohl Yahoo! als auch Facebook nutzen, ihre Accounts miteinander verbinden. Mit dieser Produktintegrationen über Facebook Connect will Yahoo! die „besten Social-Networking-Angebote im Web“ bieten. User, die sich bei Yahoo! einloggen, sind dann gleichzeitig mir ihrem Facebook Account angemeldet. Damit erscheinen Mitteilungen, Statusmeldungen und andere Interaktionen aus dem Yahoo! Netzwerk auch bei Facebook. Damit könnte vor allem die Relevanz von Facebook als "der" Single-Sign-On dramatisch steigen.

„Mehr und mehr Menschen nutzen zunehmend Social Websites, um sich auszutauschen und über Dinge und Themen zu informieren, die ihnen wichtig sind. Yahoo! ist hier besonders stark positioniert, denn wir bieten den Menschen die wichtigsten Informationsquellen und -optionen: Social Content, Suche, Kommunikationsdienste und redaktionelle Inhalte aus einer Hand und an einem Ort“, erläutert Cody Simms, Senior Director Social Platforms and Yahoo! Developer Network (YDN) bei Yahoo!.

„Angefangen mit Facebook verbinden wir die einzelnen Elemente und schaffen für Nutzer eine einzige, leicht bedienbare und sichere Plattform, auf der sie sich informieren und mit anderen Usern kommunizieren und austauschen können. Wir glauben, dass dies Menschen im Web einen echten Mehrwert bietet, der uns entscheidend dabei helfen wird, die Reichweite von Yahoo! zu steigern und das Engagement und die Bindung der Nutzer zu erhöhen“, sagt Simms.

Die Integration von Facebook-Inhalten
In der Kooperation mit Facebook hat Yahoo! einen entscheidenden Meilenstein erreicht. Ab morgen können Nutzer auf der ganzen Welt, die sowohl Yahoo! als auch Facebook nutzen, ihre Accounts verbinden. So bleiben sie stets informiert und können alle Neuigkeiten über beide Netzwerke mit ihren Freunden und Kontakten teilen. Nach dem Verlinken der Accounts lässt sich der Facebook-Newsfeed auf der Yahoo! Homepage und bei Yahoo! Mail sowie über weitere Yahoo!-Seiten und -Services bequem verfolgen. Darüber hinaus können Nutzer, die Inhalte auf Yahoo!-Seiten wie Yahoo! Nachrichten, Yahoo! Sport, Flickr oder der Entertainment-Angebote wie Yahoo! TV und Yahoo! Movies oder in den USA auch omg!, erstellen und teilen, diese Aktivitäten schnell und einfach auch mit Freunden auf Facebook teilen. Weitere Produktintegrationen sollen folgen.

Optimierung von Yahoo! Profiles, ab sofort Yahoo! Pulse
Seit Oktober 2008 haben Yahoo!-Nutzer die Möglichkeit, ihre persönlichen Daten und Aktivitäten über ihr Yahoo! Profil zentral an einem Ort zu verwalten. Mit dem optimierten Yahoo! Profil sind die Privatsphäre-Einstellungen ab jetzt noch einfacher zu bedienen. Den Usern steht damit eine Art Schaltzentrale zur Verfügung, über die sie all das, was sie von den mit Yahoo! verbundenen Accounts und Apps externer sozialer Netzwerke wie Facebook auch auf den Seiten von Yahoo! teilen möchten, verwalten können. Weitere Partner werden noch in diesem Jahr folgen. Yahoo! Profiles wurde in Yahoo! Pulse umbenannt, um die erweiterten Optionen zur Verwaltung von Yahoo!-Einstellungen, Privatsphäre, Account-Verlinkungen und Steuerung besser zum Ausdruck zu bringen. Die erweiterten Funktionalitäten stehen ab morgen auf http://pulse.yahoo.com zur Verfügung.

„Von Nachrichten bis Sport und Entertainment – die Inhalte und Seiten von Yahoo! sind ideal, um sie mit Freunden zu teilen,“ kommentiert Ethan Beard, Director Facebook Developer Network. „Durch die weltweite Verbindung mit Facebook setzt Yahoo! auf eine etablierte Marke, über die Menschen einfach Inhalte, die ihnen bei Yahoo! gefallen, mit ihren Freunden auf Facebook teilen können.“