Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Google-Update Caffeine wirkt sich nicht aufs Ranking aus

15. June 2010 (jvr)

Die Agentur Bloofusion weist darauf hin, dass das Google-Update Caffeine seit letzter Woche auf allen Data Centern live geschaltet wurde. Laut Bloofusion hat das Update allerdings zurzeit keine Auswirkungen auf das Ranking bei Google und ist deshalb für Unternehmen eher von geringer Relevanz.

Caffeine ist die Antwort von Google auf Entwicklungen, die in den letzten Monaten Einzug gehalten haben: „Caffeine zeigt einen deutlichen Trend auf — hin zur Realtime-Suche.  Blogs und Dienste wie Twitter und Facebook prägen das Internet und erzeugen so immer aktuellere Inhalte, auf die die Google einfach reagieren musste“, so Markus Hövener Geschäftsführer und Head of SEO bei Bloofusion. Unternehmen die im Social-Web aktiv sind, werden sicherlich von Google Caffeine profitieren, da aktuelle Informationen des entsprechenden Unternehmens schneller vom Google-Nutzer gefunden werden können.

Markus Hövener, bloofusion

„Google Caffeine ist ein grundlegendes Infrastruktur-Update, an dem Google seit einigen Monaten intensiv gearbeitet hat und welches die Technik der Suchmaschine betrifft“, so Hövener. Warum hat also Google so viel Arbeit und Mühen in das neue Update gesteckt?  Die Antwort lautet: Durch den neuen Index Caffeine können nun Daten deutlich schneller durch Google erfasst und indexiert werden. Caffeine ist laut Google  50% aktueller als der alte Index und kann somit wesentlich besser die Echtzeit-Suche unterstützen. Wer nach aktuellen Inhalten, z. B. über Twitter verbreitete Nachrichten oder Blog-Posts, sucht, wird diese nun innerhalb weniger Minuten oder gar Sekunden im Index von Google finden können.

Eine Frage ist in diesem Zusammenhang nun für Unternehmen von entscheidender Bedeutung: Hat Caffeine Auswirkungen auf Suchmaschinen-Rankings? Die Antwortet lautet nein. Denn das aktuelle Update steht nicht in der Tradition vieler vorangegangener grundlegender Google-Updates, welche zum Teil einen erheblichen Einfluss auf die Suchmaschinen-Ergebnisse hatten. „Auf das Ranking bei Google wird Caffeine zunächst keine großen Auswirkungen haben. Für Unternehmen besteht somit aktuell kein akuter Handlungsbedarf die eigenen Websites zu modifizieren“, so Hövener.