Adzine Top-Stories per Newsletter
PUBLISHING ONLINE

Yahoo! kauft Associated Content

19. May 2010 (jvr)

Yahoo! öffnet den Geldbeutel und wird die Publishing Plattform Associated Content erwerben. Damit will Yahoo! seinen Usern aktuellere Inhalte und den Werbungtreibenden gleichzeitig relevantere Werbeumfelder anbieten. Der Kaufpreis steht noch nicht fest, doch einige Quellen sprechen von 90 Mio. US Dollar.

Associated Content gehört zu den sogenannten Crowd-Sourced Plattformen, die laut Yahoo! Pressemitteilung auf einen Pool von 380.000 Verfassern und Bild,- bzw. Videolieferanten zurückgreifen kann. Inhaltlich böte Associated Content eine breite Bandbreite von Inhalten mit 60.000 Themenbereichen. Gleichwohl Associated Content nur auf dem US Markt tätig ist, will Yahoo! mit dieser Akquisition auch international seine Portale mit diesen Inhalten befüllen.

Carol Bartz, Yahoo!

„Die Kombination mit unserem bestehendem Weltklasse-Redaktionsteam macht Associated Content zu einem Game-Changer,” sagt Carol Bartz, CEO, Yahoo!. „Gemeinsam werden wir mehr Inhalte kreieren für die sich unsere Nutzer auch tatsächlich interessieren und schaffen sogleich neue Möglichkeiten für unsere Werbekunden die Verbraucher in unserem Netzwerk anzusprechen.“  Gute Inhalte seien laut Bartz ein wichtiger Aspekte für die Consumer Experience und auch ein Grund dafür, warum bereits jetzt Yahoo! zu den meist besuchten Seiten im Internet gehöre.

Luke Beatty, Gründer und Präsident Associated Content gibt sich ebenfalls mit dem Deal zufrieden: „Das Associated Content Team und unsere 380.000 Mitwirkenden freuen sich schon darauf, dem Yahoo! Team beizutreten und all die Möglichkeiten einer globalen Marke wahrzunehmen.“ Laut comScore erreicht Associated Content 16 Mio. Unique User und das Redaktionsteam würde monatlich 50.000 Beiträge, Bilder und Videos aus der Crowd bearbeiten.
 
Den besonderen Vorteil für die Werbungtreibenden sieht Yahoo! in der Dynamik der neuen Inhalte, die nicht nur interessanter sondern auch als Realtime-Content aktueller seien. Man würde so Konsumentengruppen antreffen, die sich leidenschaftlicher und eindeutiger zu ihren Interessen und aktuellen Themen bekennen würden.