Adzine Top-Stories per Newsletter
ANALYTICS

etracker stellt Mouse Tracking-Lösung vor

4. Mai 2010 (jvr)

Die etracker GmbH stellt mit der Mouse Tracking-Lösung „etracker Visitor Motion“ ein neues Produkt zur Usability-Optimierung von Websites vor. Damit können Websitebetreiber die Sessions jedes einzelnen Besuchers als Film aufnehmen und aus mehreren Sessions aussagekräftigen Overlay Maps erstellen, um besser die Schwächen in Usability von Webseiten zu erkennen.

„Augen sind das Fenster zur Seele des Menschen“. Auf dieses Zitat von Leonardo da Vinci weist bereits das Blog konversionskraft des eCommerce Optimierers Web Arts hin. So ist es nicht verwunderlich, dass auch Web Analyse Anbieter wie etracker nunmehr ihr Angebot um eine Mouse Tracking Lösungen erweitert haben.

Visitor Motion zeichnet das gesamte Nutzungsverhalten auf: von der Mausbewegung und Mausgeschwindigkeit über das Scrollverhalten und sämtliche Klicks bis hin zu Größenveränderungen des Browserfensters – und das inklusive des gegebenenfalls dynamisch generierten Website-Inhalts. Auf diese Weise können Website-Betreiber im Detail verfolgen, wie Besucher mit einer Website interagieren und sich auf ihr bewegen. Die Ergebnisse sollen als Grundlage für fundierte Nutzererlebnis-Analysen und eine zielgerichtete Optimierung der Usability dienen.

Christian Bennefeld, etracker

„Mit Visitor Motion geben wir auch KMUs die Möglichkeit, professionelle User Experience-Analysen zu betreiben – und das äußerst kostengünstig, unkompliziert und auf Basis echten Nutzerverhaltens“, so Christian Bennefeld, Geschäftsführer von etracker. Visitor Motion soll in den drei Varianten Lite, Basic und Advanced erhältlich sein, die sich durch die Anzahl der aufgezeichneten Sessions und den Auswertungsumfang unterscheiden. Seinen über 70.000 Bestandskunden stellt etracker die Version Visitor Motion Lite kostenlos direkt in ihren Accounts zur Verfügung. Aber auch alle anderen Interessenten können die jüngste etracker Innovation und ihre Vorzüge drei Wochen lang kostenlos und unverbindlich als separates Produkt auch in Ergänzung zu einer bestehenden Web Analytics-Lösung testen.

Website-Betreiber, die Visitor Motion einsetzen, können die Sessions jedes einzelnen Besuchers als Film abspielen. Aber Visitor Motion aggregiert auch automatisch die Sessions der einzelnen Besucher zu aussagekräftigen Overlay Maps, die verschiedene Aspekte des Nutzungsverhaltens und Schwachstellen für den Betreiber direkt auf der Website selbst visualisieren. So verdeutlicht die Attention Map durch die Verdichtung der Mausbewegungen, welche Bereiche einer Seite die Besucher tatsächlich interessieren, während die Visibility Map anhand des Scrollverhaltens Website-Betreibern die durchschnittliche Betrachtungsdauer bestimmter Seitenbereiche aufzeigt, beispielsweise derjenigen, die sich unter dem Scrollbar befinden. Durch die Kombination von Attention und Visibility Map lässt sich zudem auf den Wahrnehmungsfokus der Besucher schließen.

Solche Mouse Tracking Lösungen sind tatsächlich bereits seit einigen Jahren als Stand-Alone Lösungen am Markt. etracker ist aber bisher der erste Web Analyse Anbieter in Deutschland, der eine solche Mouse Tracking Lösung mit seinem übrigen Web Analyse Angebot verzahnt. Während ein Website-Betreiber mit etracker Visitor Motion alle Interaktionen seiner Besucher erfasst, macht es zukünftig der kombinierte Einsatz mit etracker Web Analytics oder etracker Visitor Voice möglich, nur die Besuche der User aufzuzeichnen und zu speichern, die ein bestimmtes Verhalten zeigen oder einer bestimmten Zielgruppe angehören.

Die Verknüpfung der Daten aus den eng verzahnten etracker Produktlinien soll grundsätzlich noch tiefer gehende Analysen erlauben. Einzige technische Voraussetzung für die Nutzung von Visitor Motion ist ein moderner Browser, der JavaScript unterstützt. Für die Aufzeichnungen sind keine zusätzlichen Plugins wie etwa Flash notwendig. Laut etracker sei Visitor Motion zu 100 Prozent datenschutzkonform.

Mehr zur Visitor Motion gibts hier.