Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Hohe Fillrates der Werbenetzwerke im Deutschen Mobile Advertising Markt

28. January 2010 (jvr)

Smaato, der internationale Spezialist für die globale Optimierung mobiler Werbung und Anbieter der SOMA Exchange Plattform veröffentlichte im Rahmen der M-Days in München erstmals Zahlen über die Fillrates im deutschen Mobile Advertising Markt. Demnach sorge die Optimierungstechnologie von Smaato für eine höhere die Werbeauslastung in Deutschland, die mit 60 % weit höher liegt als der internationale Durchschnitt (35 %).

Bereits am 14. Januar veröffentlichte Smaato seine ersten globalen Mobile Advertising Metrics. Diese  schlüsseln als erste den Index für Klickraten (Click Through Rate, CTR) nach mobilen Betriebssystemen auf. Darüber hinaus zeigen die Smaato Metrics die Fillrates mobiler Werbevermarkter im weltweiten Vergleich und den USA. Die Metrics basieren auf 3 Milliarden Werbeanfragen aus dem Smaato Netzwerk vom Dezember 2009.

Mit Smaato den mobilen Traffic monetarisieren: Die Fillrates beziehen sich aber immer auf das Smaato "Netzwerk".

Nun gab Smaato die erste Zahlen für den deutschen Markt bekannt. Denn die durchschnittliche Fillrate der angebundenen Werbenetzwerke in Deutschland lag im Dezember 2009 nach der Optimierung durch Smaato mit 60% deutlich über dem weltweiten Durchschnitt (35%) und sogar über den USA (55%).

Harald Neidhardt, Smaato

Dazu Harald Neidhardt, CMO und Mitbegründer von Smaato: „Deutschland ist ein vergleichbar kleiner Markt, dessen Wachstumsraten aber Anlass zur Hoffnung geben. Weltweit zählen wir bei Smaato mobil ungefähr 3 Milliarden Ad-Requests im Monat. Das größte Network hier in Deutschland, damit meine ich G+J EMS, hat nach eigenen Angaben ungefähr 400 Mio. PIs. Die Auslastung der Publisher in Deutschland liegt deutlich über dem weltweiten Durchschnitt und sogar über den USA.“

Ein vollständiges Interview mit Harald Neidhardt von Smaato können Sie im heutigen ADZINE Newsletter lesen. Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung.