Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Joost gehört jetzt zu Adconion

24. November 2009 (rt)

Die „Web-TV-Zukunft“ Joost hat es auch als White-Label Lösung nicht geschafft. Nachdem Anfang November bekannt wurde, dass Joost UK Insolvenz angemeldet hat, wird Adconion nun die Joost Technologie für sein eigenes Video Netzwerk nutzen.

Die browserbasierte Konkurrenz hat der werbefinanzierten Videoplattform Joost offensichtlich den Gar ausgemacht. Bei Joost musste der User erst ein Programm downloaden und installieren. Dies war den Usern offenbar zu umständlich. Joost  wurde Anfang 2007 von den Skype und Kazaa Machern Janus Friis and Niklas Zennstroem als "Web-TV der Zukunft" gegründet.

Es kann ja auch nicht alles klappen, was man anfasst. Joost-Mitbegründer Friis kommentiert den Verkauf jedenfalls so: "In den letzten Monaten haben wir versucht neue Strategien für Joost zu entwickeln. Am Ende sind wir zum Schluss gekommen, dass ein Verkauf an Adconion für beide Seiten die beste Lösung ist. Adconion hat eine starke Technologieplattform und eine sehr wettbewerbsfähiges Business Modell. Daher werden auch beide Seiten von dem Geschäft profitieren.“

Die Adconion Media Group aus dem kalifornische Santa Monica “befreit die Video Service Plattform Joost aus ihrem Elend.“ So bewertet das US -amerikanische Branchenmagazin ClickZ den Kauf von Joost durch Adconion. Kleines Schmankerl am Rande: Das Ad-Network Adconion hat wie Joost den gleichen Venture Capital Geber Index Venture. Genauere Fakten wie Kaufpreis und welche Joost-Assets von Adconion erworben wurden, gibt es indes nicht.

Bild: joost.com

Tyler Moebius, CEO der Adconion Media Group kommentiert den Joost Deal in einer Adconion Pressemitteilung wie folgt: “Video hat bei uns eine Top-Priorität. Durch die Akquisition von Teilen von Joost sind wir nun weltweit in der Lage, Advertisern, Content Besitzern und Website Publishern eine „end-to-end“  Videoplattform sowie eine Cross-Channel Video und Display Adserving Lösung anzubieten. Dieser Kauf bringt uns zusätzliches Gewicht, um unseren Kunden eine sichere und kosteneffektive Lösung anzubieten.“ Zudem wird Adconion laut CEO Moebius den Betrieb auf Joost.com aufrecht erhalten, damit die Adconian Kunden ihre Branded Entertainment Inhalte besser vertreiben können.

Das Adconion Ad Network erreicht nach eigenen Angaben weltweit  300 Mio. Unique User im Monat (vor dem Joost Deal). Schon jetzt würde Adconion  80 Mio. Video Streams am Tag auf 2000 Websites ausliefern. Erst vor einer Woche hatten Adconion und Goldbach Media eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Die Kooperation ermöglicht Goldbach Media die exklusive Nutzung proprietärer Targeting- und Optimierungstechnologie für das Performancemarketing und damit die Einführung von netzwerkzentrischen Online- Vermarktungsmodellen in der Schweiz, Österreich und im gesamten osteuropäischen Raum.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

ADZINE LIVE sind 90-minütige Mini-Konferenzen zu den wichtigsten Themen im digitalen Advertising und Marketing getrieben von den inhaltlichen Schwerpunkten: Video, Mobile, Programmatic & Adtech sowie Martech. Als Mix aus Studio- und Digital-Event, präsentiert ADZINE LIVE Vorträge, Cases und Diskussionen. Zu jeder Ausgabe begrüßen wir einen Gast im Studio, weitere Experten werden per Videokonferenz hinzugeschaltet. Neben dem Zugang zur Videoaufzeichnung, erhalten alle Zuschauer ein Themen-Paper (PDF) passend zur jeweiligen Ausgabe, in dem wir die Relevanz des Themas sowie die Vortrags- und Diskussionsergebnisse anschließend zusammenfassen. Jetzt anmelden!