Adzine Top-Stories per Newsletter
PUBLISHING ONLINE

BILD.de und Videoload mit gemeinsamer Online-Videothek

15. Oktober 2009 (rt)

BILD.de und Videoload, die kostenpflichtige Onlinevideothek von T-Online, starten ein gemeinsames Bewegtbildangebot. Unter videothek.bild.de präsentiert Bild.de, das sich selbst inzwischen als „News- und Entertainment-Portal“ bezeichnet, ab sofort die „BILD.de Online-Videothek – powered by Videoload“.

Das Angebot soll mehr als 8.000 Filme beinhalten, darunter Serien und Dokumentationen, zum Teil in hochauflösender HD-Qualität. Ergänzend dazu gibt es spannende Sonderaktionen wie User-Votings, Themenspecials und Gewinnspiele.

Nutzer der Online-Videothek können über videothek.bild.de Filme auswählen und per Stream innerhalb von 24 Stunden so oft schauen, wie sie möchten. Die Kosten pro Film liegen zwischen 49 Cent für Serienepisoden oder Kurzfilme und 4,99 Euro für aktuelle Blockbuster.  Abos für verschiedene Pakete sind ab 4,99 Euro erhältlich. Zudem besteht die Möglichkeit, ausgewählte Videos zu kaufen und damit dauerhaft auf dem Rechner zu speichern.

„Wir freuen uns sehr, mit Bild.de einen der reichweitenstärksten Partner im Online-Segment gewonnen zu haben“, erklärt Michael Ortlepp, Executive Producer bei Videoload. „Diese exklusive Zusammenarbeit bietet uns die Möglichkeit, aktuelle Informationen, Film und Entertainment intensiv miteinander zu verknüpfen. Ziel ist es, unsere Kunden auf höchstem Niveau zu unterhalten.“

Erik Peper, Geschäftsführer BILD digital: „Durch die Zusammenarbeit mit Videoload bieten wir unseren Usern einen echten Mehrwert auf BILD.de. Die Online-Videothek der Deutschen Telekom ist führend im Video-on-Demand-Segment und eine weitere wichtige Ergänzung unserer Bewegtbild-Strategie.“