Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Jürgen Adrian neuer Verkaufsleiter bei Platform-A Deutschland

11. May 2009 (rt)

Jürgen Adrian (41) ist ab dem 15. Mai 2009 neuer Director Consultancy der AOL-Vermarktungssparte Platform-A. Sein Verantwortungsbereich beinhaltet die regionalen Verkaufsbüros in Hamburg, Düsseldorf, München und Frankfurt am Main sowie die Expertenteams, welche den Verkauf von Werbelösungen mit Branchenkenntnissen unterstützen.

Marianne Stroehmann, Platform-A

In dieser neu geschaffenen Position berichtet Adrian an die Platform-A Germany-Geschäftsführerin Marianne Stroehmann: „Mit Jürgen Adrian verstärken wir unsere Verkaufsteams mit einem anerkannten Online-Vermarktungsprofi. Unter der Leitung von Adrian wird Platform-A den Verkauf in der Exklusivvermarktung und im Werbenetzwerk ausbauen und so seine Position an der Spitze der digitalen Werbeplattformen in Deutschland sichern“, sagt Marianne Stroehmann über den Neuzugang. „In den vier Geschäftsfeldern, Vermarktung AOL eigener Seiten, Drittvermarkung im offenen Netzwerk, Performance-Marketing im Netzwerk sowie Search Engine Marketing (SEM), wollen wir weiter wachsen und unser Versprechen als One-Stop-Shop im digitalen Marketing einholen.“
 

Adrian war zuletzt stellvertretender Geschäftsleiter der Bauer Media KG, dem Print- und Onlinevermarkter der Bauer Verlagsgruppe.. Davor war der Diplom-Kaufmann in leitenden Positionen unter anderem als stellvertretender Leiter des Verkaufs und Leiter des Key Account Managements bei der United Internet Media AG sowie bei dem Reifenhersteller Michelin tätig.
 
Mit der Besetzung der Position des Verkaufsleiters ist das Führungsteam von Stroehmann, die seit Mitte Februar Geschäftsführerin der Platform-A Germany GmbH ist, vollständig. An sie berichten neben dem Director Consultancy, Sabine Jünger, Director Product & Publisher Development, Miriam Phieler, Director Account Management und Kathrin Westphal, Director Marketing (Services).

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!