Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Facebook speichert Profildaten auch nach Account-Löschung

18. February 2009 (rt)

Das Social Network Facebook hat seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert. Danach werden sämtliche Profildaten, inklusiver aller jemals hochgeladenen Fotos, auch nach der Löschung des Accounts durch den Nutzer von Facebook gespeichert. Besonders beunruhigend erscheint dies, da Facebook schon bislang sich das Recht vorbehält, Inhalte zu “benutzen, kopieren, veröffentlichen, streamen, speichern, zurückbehalten, öffentlich darstellen, übertragen, scannen, verändern, übersetzen, anpassen und verteilen” – und das weltweit, unwiderruflich und sogar übertragbar.

So wurde die Klausel, die besagt, dass Daten im Falle einer Account-Löschung Eigentum des ehemaligen Profilbesitzers bleiben, revidiert. Facebook kann demnach praktisch unbegrenzt alle Profildaten beliebig nutzen, sogar verkaufen. Gründer Mark Zuckerberg versucht, die empörten Mitglieder zu beschwichtigen. Man wolle schon, dass die Nutzer ihre Informationen selbst besitzen und kontrollieren könnten, brauche die Daten aber, um Informationen wie Pinnwandeinträge weiterhin anzeigen zu können.