NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Elena Mozhvilo – Unsplash
Angesichts des Kriegs mit Russland solidarisieren sich die Menschen weltweit mit der Ukraine und unterstützen diese mit diversen Hilfsaktionen. Auch die Digitalwerbung versucht Wege zu finden, wie sie den Betroffenen helfen könnte. Vonseiten des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) kommt nun ein Appell an die deutschen Medienunternehmen: Sie sollen ihre Paywalls für ukrainische und russische Leser deaktivieren. Damit soll der Desinformation entgegengewirkt und freier Zugang zu unabhängiger Berichterstattung ermöglicht werden. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild: Lukas Tennie – Unsplash In einer Welt zunehmenden Konsums digitaler Inhalte haben Publisher einiges an Erfahrung darin gesammelt, die Monetarisierung ihrer Inhalte zu optimieren – sei es, um die Einnahmenseite zu sichern, mit den technologischen Entwicklungen Schritt zu halten oder nachhaltige Geschäftsmodelle für die Zukunft zu entwickeln. Aber wie hoch sind die Kosten, um die zunehmende Komplexität zu bewältigen? Mit anderen Worten: Wie werden die Publisher angesichts der umfassenden und grundlegenden Veränderungen im Bereich Marketing und Werbung die steigenden Kosten der Monetarisierung in den Griff bekommen? »
Bild: Groundies Auf mehr als 10 Milliarden Euro beliefen sich die Konsumausgaben für Schuhe im Coronajahr 2020. Das ist das Jahr, als die junge Brand Groundies ihren Testballon startete und neben dem eigenen Online-Shop zudem sukzessiv Shops in Deutschland eröffnete – für Barfußschuhe. Groundies Stores wurden unter anderem in Hamburg, Berlin und Tübingen eröffnet. International kamen in 2021 Stores in Wien und Tampere/Finnland hinzu. Das Geschäftsjahr 2020/21 wurde mit 16 Millionen Euro Umsatz abgeschlossen. Die Hidden Champions funktionaler Schuhmode kommen, wie so häufig, weder aus der Hauptstadt noch aus Metropolen wie Hamburg, Köln oder München, sondern in diesem Fall aus der berühmten Studierendenstadt Freiburg, die sich den Titel „Green City“ verliehen hat. »
WHITEPAPER
Bild Whitepaper Direct to Consumer vs. Retail - Der Guide für erfolgreiches DTC-Marketing
Bild Whitepaper Einsatzmöglichkeiten der digitalen Unterschrift
Bild Whitepaper Mehr programmatischer Umsatz in drei Schritten!
Bild: Roman Kraft – Unsplash Zu Beginn der Corona-Pandemie erlebte hochwertiger Journalismus eine Renaissance. Die Page Views schnellten in die Höhe und die meisten Publisher mit einem Abo-Modell wussten das gestiegene Interesse zu nutzen. In der Folge verlautbarten die meisten Verlage Erfolgsmeldungen über Rekordabos, oft erzielt über Sonderangebote und zeitlich begrenzte Aktionen. Doch wie nachhaltig war das Wachstum und sind Verbraucher auch in Nicht-Pandemiezeiten bereit, für hochwertigen Journalismus zu bezahlen? Welche Modelle setzen Publisher aktuell ein und welche Möglichkeiten zur Generierung und Beibehaltung neuer Kunden haben sie? »
Bild: Campaign Creators - Unsplash Die 2009 gegründete Forschungsagentur Dcore wird Teil der österreichischen Unternehmensgruppe rund um das Marktforschungsinstitut Mindtake Research. Wie nun bekannt wurde, übernimmt Mindtake Research das auf Medienforschung, Marktforschung und Data Analytics spezialisierte Unternehmen zu 100 Prozent. Die bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter – Wolfgang Dittrich und Andrea Eckes – bleiben dabei aber beide weiterhin bei Dcore an Bord. Weitere Details zum Deal sind bislang nicht bekannt. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Werden Sie ADZINE Content-Partner mit eigenem TECH-Profil!
Bild: Eric Prouzet - Unsplash
Nachdem insbesondere das Jahr 2020 für viele Werbetreibende alles andere als leicht war, zeigen aktuelle Prognosen wieder ein deutlich positiveres Bild. Die Zeichen stehen seit 2021 auf Erholung des Werbemarktes und dies schlägt sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder. Zu diesem Schluss kommt die Jahresbilanz der Stellenanalyse des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW). Demnach stiegen die Jobangebote in der Werbebranche 2021 auf ein Rekordhoch. »
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de