NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Jonathan Hanna – Unsplash
Neue gesetzliche Regelungen und das Cookie-Aus für Drittanbieter setzen das Performance Marketing unter Druck. Um beispielsweise im Affiliate Marketing Provisionen korrekt zuzuweisen, ist ein ganzheitliches Tracking nötig. Dieses wird immer schwieriger – aber nicht unmöglich. »
Bild: Compare Fibre – Unsplash Zunehmende Digitalisierung und dazu die Corona-Krise, die zu einem steigenden Bewegtbildkonsum geführt hat, haben einen wahren Boom im Advanced TV ausgelöst. Begriffe wie Connected TV, Addressable TV, TV Everywhere und OTT-Angebote werden immer mehr zum Standard in unserer hybriden Werbewelt. Advanced TV fasst sie alle unter einem neuen digitalen Dach zusammen – mit technischen Möglichkeiten, die es bis dato noch nicht gab. Content-Anbieter werden in diesem Zuge vor neue Monetisierungsmodelle gestellt, aber auch die Werbeindustrie muss umdenken. Das Zusammenschmelzen von digitaler internetgetriebener Technologie und dem klassisch linearen TV stellt alle Parteien vor neue Herausforderungen und Möglichkeiten. »
Bild: Jukan Tateisi – Unsplash Der Abschied vom Drittanbieter-Cookie hält die Werbeindustrie in Atem. Natürlich hat auch das Video Advertising mit den sich daraus ergebenden Problemen zu kämpfen. Die Mediaplattform Teads hat Konzepte für Targeting und Measurement entwickelt, um sich auf die “Cookiecalypse” vorzubereiten. Nicolas Poppitz, Deutschlandchef des Unternehmens, erklärt im Interview, wie diese Lösungen funktionieren und beleuchtet, warum auch Nachhaltigkeit eines der Themen ist, mit denen sich Teads derzeit beschäftigt – und dies auch tun muss. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild Performance Advertising ohne Cookie-Daten? - Welche Ergebnisse liefern KI, Contextual & Co.?
Bild Post-Cookie Programmatic - Consent, TCF, 1st-Party-Data, IDs, Cleanrooms, Contextual, Prebid etc.
Bild Kundenschnittstellen optimal managen - Personalisierung und User Experience in der neuen Daten-Ära!
Bild: Andre Benz - Unsplash Außenwerbung wird zunehmend digitalisiert und Digital-out-of-Home (DOOH) immer relevanter im Mediaplan. Die beiden Außenwerbevermarkter Goldbach Germany und Ströer üben nun den Schulterschluss und wollen DOOH in Deutschland weiter vorantreiben. Beide gründen deshalb eine gemeinsame Gesellschaft. Unter dem Namen “Institute for Digital Out of Home Media” (IDOOH) soll DOOH als reichweiten- und wirkungsstarkes Medium im deutschen Werbemarkt weiter etabliert werden. »
Bild: Markus Spiske – Unsplash Das US-amerikanische Adtech-Unternehmen Quantcast baut neben seinem Münchner Standort eine weitere deutsche Niederlassung in Berlin auf. In der Hauptstadt liegt der Fokus auf der Software-Entwicklung, wofür Group Engineering Manager Mark Hammond Sorge tragen soll. Im März nehmen fünf Programmierer ihre Arbeit im “Software Engineer Hub” auf. »
Bild: Keiron Crasktellanos – Unsplash
Wenn es um Themen wie Plattformökonomie, digitale Transformation oder Fachkräftemangel geht, führt an Dr. Holger Schmidt aka „Netzökonom“ als Speaker und Dozent kaum ein Weg vorbei. Holger ist bekannt als Mann der klaren Worte: Umso mehr hat sich ADZINE darüber gefreut, dass er im Interview die aktuellen Herausforderungen bei der Suche nach Fachkräften und die Bedeutung von Weiterbildung ungeschönt offenlegt. »
WHITEPAPER
Bild Whitepaper Eine Einführung in die Welt des Programmatic Advertising
Bild Whitepaper Einsatzmöglichkeiten der digitalen Unterschrift
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de