NOCH KEIN ABONNENT? JETZT ANMELDEN und immer up-to-date sein.

Bild: Waldemar Brandt - Unsplash
In Zeiten einer sich immer feiner granulierenden, digitalen Zielgruppenansprache, gibt es sie noch immer: schwer zu erreichende Zielgruppen wie „Cord-Cutter“ im TV-Bereich oder völlige Werbeverweigerer. Im Folgenden stellen wir vier Zielgruppen vor und zeigen auf, wie sie mit Hilfe von passenden Kanälen und geeigneten Strategien erreicht werden können. »
DIGITAL EVENT ANZEIGE
Bild: Clay Banks - Unsplash Die Welt befindet sich weiterhin im Krisen-Modus. Sei es der Ukraine-Krieg, Corona oder hohe Inflationsraten, all dies hat enormen Einfluss auf die einzelnen Volkswirtschaften. Allerdings scheint der globale Werbemarkt davon unbeeindruckt zu sein. Hier stehen alle Zeichen weiterhin auf Erholung. In Deutschland allerdings sieht die Prognose etwas pessimistischer aus. Dies geht aus dem neuen “Ad Spend Report” der Agenturgruppe Dentsu hervor. »
Bild: Possessed Photography - Unsplash Anfang des Jahres schlug der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) Alarm: Die Agenturbranche hat zu viele offene Stellen und zu wenig Bewerbende. 2.500 Positionen sollen 2022 nicht besetzt werden können. Das trifft nicht nur Kreativ-Dienstleister, auch Mediaagenturen leiden massiv unter dieser Entwicklung. Das merkt man deutlich, wenn man in diesen Tagen mit Media-Entscheidern spricht. Dabei kämpft die Branche sowieso schon einen Kampf an mehreren Fronten: Gerade erst hat die Dachorganisation der Mediaagenturen OMG für 2022 eine weitere Umverteilung der Digital-Werbegelder in Richtung Google, Facebook und Co. prognostiziert. Und durch den Wegfall der Third-Party-Cookies gibt es eine Menge an Aufgaben zu bewältigen. In Summe heißt das für die Media-Agenturen: zu wenig Personal, zu viele Aufgaben und sinkende Margen. Keine einfache Situation. »
ANZEIGE
Bild: Omid Armin - Unsplash Gaming ist für viele Verbraucher ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens und hat während der Corona-Pandemie noch einmal deutlich an Beliebtheit gewonnen. Ob nun auf dem Smartphone oder eben über Konsolen und dem Smart-TV, Gaming steuert auf einem nachhaltigen Erfolgskurs. Samsung Ads, die Medien- und Werbesparte von Samsung, hat nun in ihrem jüngsten Bericht “Behind the Screens: Gaming Trendreport 2022” untersucht, wie das Gaming-Verhalten von Samsung Smart-TV-Nutzern ist und wie dieses mit der allgemeinen Bewegtbildnutzung zusammenhängt. »
Bild: Savvas Stavrinos - Pexels Das europäische Adtech-Unternehmen Hawk beschließt eine internationale Partnerschaft mit Improve Digital, der Supply-Side-Plattform (SSP) von Azerion. Konkret soll es Kunden der kanalübergreifenden Demand-Side-Plattform (DSP) durch die Kooperation mit Improve Digital ermöglicht werden, auf ein markensicheres und breit gefächertes Vermarktungsangebot zuzugreifen. »
WHITEPAPER
Bild Whitepaper Addressable TV Advertising 2022
Bild Whitepaper Die Macht des Kontexts: Werbung fernab von Daten
Bild Whitepaper Server-side Tracking - Die Zukunft der Datenerhebung
Bild: Peter Stumpf - Unsplash
Der Contextual-Advertising-Spezialist Gum Gum geht eine Partnerschaft mit der Videoplattform JW Player ein. JW Player (JWP) wird dabei im Rahmen der Partnerschaft die Lösung Verity von Gum Gum für die Platzierung kontextbezogener Videoanzeigen nutzen. Diese gemeinsame Lösung ist ab sofort in Nordamerika und Europa verfügbar. »
TECH FINDER PRÄSENTIERT PREMIUM TECHNOLOGIE PARTNER
Bild
Bild
Bild
Werden Sie ADZINE Content-Partner mit eigenem TECH-Profil!
Werben bei ADZINE? Tel. 040 24 42 420 88 | E-Mail: media@adzine.de

IMPRESSUM: ADZINE GmbH | Feldstraße 36 | 20357 Hamburg | E-Mail: info@adzine.de